| 00.00 Uhr

Handball
ATV II steht vor Schicksalsspiel

Aldekerk. Handball-Verbandsliga, Männer: TSV Kaldenkirchen - TV Aldekerk II (Sa., 19 Uhr). Nach einer erfolgreichen Saison steht für die Zweitvertretung des TV Aldekerk das Spiel der Spiele an. Als Tabellenführer reist das Team von Spielertrainer Nils Wallrath zum Zweiten nach Kaldenkirchen - und ist trotz der Tabellensituation nicht favorisiert. "Es geht um alles oder nichts, Sekt oder Selters", sagt Wallrath. "Wir müssen mit guter Physis und Motivation gegen die Heimstärke von Kaldenkirchen ankämpfen.

Ich denke, am Ende entscheidet das Spiel für sich, wer den stärkeren Willen gezeigt hat." Die Situation ist einfach: Gewinnt der ATV II, ist der Aufstieg unter Dach und Fach. Bei einer Niederlage wäre zwar noch die theoretische Chance gegeben, am letzten Spieltag die Tabellenführung zurückzuerobern, aber diese ist sehr klein. Denn Kaldenkirchen muss abschließend beim Vorletzten TV Kapellen ran, während die Aldekerker zuhause gegen den drittplatzierten TuS Treudeutsch Lank antreten müssen.

"Kaldenkirchen ist mehr unter Zugzwang als wir", meint Wallrath. "Wir haben ein junges Team, das noch viel lernen kann und darf. Und außerdem sind wir die zweite Mannschaft. Daher sieht das bei uns keiner so sehr verbissen. Und wenn es am Ende nicht reicht, ist das auch kein Weltuntergang."

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV II steht vor Schicksalsspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.