| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Skipper der WSG Gelderland setzen ab sofort wieder die Segel

Geldern. Die Geschwister Andreas Botson und Sabrina Kühle machen im Vorstand der Gelderner Wassersportler gemeinsame Sache. Horst Uhrner ist Ehrenmitglied.

Leinen los bei der Wassersportgemeinschaft (WSG) Gelderland. Mit frischem Wind im Rücken eröffneten die Gelderner Segler und Seglerinnen jetzt auf dem heimatlichen Heidesee die neue Saison. Insgesamt waren 23 Boote (Kielboote, BM-Jollen, Piraten, Laserboote, Europe, Seggerling und Optimisten) bei der ersten Regatta des neuen Jahres am Start. In der Klasse der Optimisten setzte sich Lennart Schmitz vor Marie-Ann Czaja und Isaak Körner durch. Den Wettbewerb der Einhandklasse entschied Arne Kallweit vor Sven Ole Johnsen und Tim Kreutz für sich. Auch einige Tauchsportler der WSG nutzten die Gelegenheit, bei mäßiger Sicht das heimische Gewässer zu erkunden. Zuvor hatten sich bereits die RC-Segler mit ihren ferngesteuerten Booten zu den ersten Wettfahrten getroffen.

Außerdem hat die WSG Gelderland ein neues Ehrenmitglied in ihren Reihen. Horst Uhrner, der sich zuletzt als Abteilungsleiter Segeln engagiert hatte, war zuvor bereits in diversen Vorstandspositionen im Einsatz. Sein Nachfolger, der sich ab sofort um die Belange der Gelderner Segler kümmert, ist Thomas Peine. An der Spitze des Vereins stehen ab sofort Geschwister. Vorsitzender Andreas Botson wird von seiner Schwester Sabrina Kühle als Stellvertreterin unterstützt. Sie bringt als ehemalige Kassenwartin der WSG Erfahrung in Sachen Vorstandsarbeit mit. Außerdem schenkten die Mitglieder Gabriele Lüde (Vorstand Finanzen), Sonja Arians (Abteilungsleiterin Jugend) und Siegfried Gierse (Abteilungsleiter RC-Segeln) ihr Vertrauen. Geschäftsführer Ralf Seebauer und Joachim Steeger (Abteilungsleiter Tauchen) komplettieren den Vorstand der Gelderner Wassersportler. Die nächste Veranstaltung der WSG Gelderland findet am Wochenende, 23. und 24. April, statt. Dann treffen sich die RC-Segler jeweils ab 10 Uhr zu einer Ranglisten-Regatta am Heidesee.

Wer sich für die diversen Wassersportarten interessiert, ist bei der WSG Gelderland herzlich willkommen. Treffpunkt ist jeweils sonntags ab 10 Uhr auf dem Vereinsgelände am Heidesee. Kontaktaufnahme per e-mail: info@wsg-gelderland.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Skipper der WSG Gelderland setzen ab sofort wieder die Segel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.