| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gelungener Saisonstart für SV Straelen

Straelen. Handball-Oberliga der Frauen: Der Anfang lässt auf eine erfolgreiche Spielzeit hoffen: Der SV Straelen begeistert speziell in der zweiten Halbzeit die Zuschauer und schlägt den HSV Solingen-Gräfrath auch in der Höhe verdient mit 27:19.

SV Straelen - HSV Solingen-Gräfrath II 27:19 (10:9). Die erste Halbzeit war ein einziger Krampf. Jede Menge technische Unzulänglichkeiten hüben wie drüben sowie ein halbes Dutzend vergebene Hochkaräter auf Seiten des SVS sorgten für Haareraufen auf der Tribüne. Doch als es die Grün-Gelben nach dem Seitenwechsel schafften, die Handbremse im Kopf zu lösen, gab es kein Halten mehr. "Die Mädels haben haben nicht verzagt, immer weitergemacht und sich für den geleisteten Aufwand selbst belohnt", freute sich Straelens neuer Trainer Manfred Wählen über einen gelungenen Einstand und einen am Ende souveränen 27:19-Erfolg.

Doch der Weg zu Sasionsieg Nummer eins war für den SVS zunächst steinig. Straelen stellte sich im Spiel zweier Mannschaften ohne wirklichen Rückraumschützen zwar etwas geschickter an als der allein auf der rechten Angriffseite gefährliche Gegner, machte jedoch zu wenig aus sei ner Überlegenheit. "Bei Gräfrath stand eine ehemalige Drittligatorhüterin im Kasten. Die hat so einiges rausgefischt", erklärte Wählen eine in der vergangenen Spielzeit selten gesehene Abschlussschwäche.

Hinzu kam, dass sich die Blumenstädter mit der 5:1-Deckung der Gäste sichtlich schwer taten. Gleich mehrere Pässe wurden abgefangen. Und so entwickelte sich vor der Pause ein wenig attraktives Hin und Her, in dem Straelen zur Pause mit 10:9 knapp vorne lag - alles war noch offen.

Nach Wiederanpfiff sorgten die Blumenstädter schnell für klare Verhältnisse. Innerhalb weniger Minuten zogen sie über 16:12 auf 19:12 davon. Zu diesem Zeitpunkt stand die reaktivierte Steffi Pieper im Tor. "Das war so abgesprochen. Jenny Lennartz hat in der ersten Hälfte aber ein richtig gutes Oberliga-Debüt gezeigt, Steffi mit ihren drei gehaltenen Strafwürfen aber noch einmal einen oben draufgesetzt", äußerte sich Manfred Wählen nach der Partie voll des Lobes. Der Rest des Spiels gegen nie aufsteckende Gräfrather geriet zur Formsache. Beim 24:14 war die erste Zehn-Tore-Führung erreicht. Nach 60 Minuten hieß es 27:19 für die Grün-Gelben, die nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit Saisonsieg Nummer eins ausgiebig feierten.

SV Straelen: Lennartz, Pieper - Geelen (5), Sewing (5/4), Daguhn (4), Heuvels (4), Linssen (4), Heckmanns (2), Ripkens (1), Fiedler (1), Maes (1), K. Janßen, Raemakers.

(terh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gelungener Saisonstart für SV Straelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.