| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathletik vom Feinsten im Hülspark

Lokalsport: Leichtathletik vom Feinsten im Hülspark
Werbeträger für ihre Heimatstadt: Franz Josef Probst, Ehrenpräsident des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein, und Bürgermeister Dominik Pichler präsentieren das sportliche Großereignis. FOTO: Kevelaerer SV
Kevelaer. Der Kevelaerer SV richtet am Samstag die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren aus. Die Sportlerinnen und Sportler kommen wegen der Wohlfühl-Atmosphäre gerne in die Marienstadt und bleiben oftmals mehrere Tage. Von Volker Himmelberg

Die Spiele können beginnen ! Das Kevelaerer Hülspark-Stadion ist am Samstag endlich einmal wieder Schauplatz eines Leichtathletik-Großereignisses. Mehr als 600 Sportlerinnen und Sportler von 49 Vereinen aus ganz Deutschland zeigen am Samstag in der Marienstadt, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Auf dem Programm steht die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft der Senioren - am Start ist fast jeder, der hierzulande in Sachen Laufen, Springen und Werfen einmal Rang und Namen hatte.

Die erfreuliche Resonanz beruht vor allem darauf, dass Kevelaer speziell bei den älteren Athleten einen ausgezeichneten Ruf genießt. Die Leichtathletik-Abteilung des Kevelaerer SV hat in der Vergangenheit schon häufig Titelkämpfe der Senioren organisiert - zuletzt vor zwei Jahren die Mannschafts-Meisterschaft. Und ist stets als ausgezeichneter Gastgeber in Erscheinung getreten. "Wir haben von Anfang an großen Wert darauf gelegt, dass sich die Sportler bei uns wohlfühlen. Und das wird erfreulicherweise honoriert. Die Teilnehmer wissen die familiäre Atmosphäre in Kevelaer zu schätzen und bleiben oftmals mehrere Tage hier. Deshalb sind viele Hotels ausgebucht", sagt KSV-Abteilungsleiter Ulrich Heßing, der in Zusammenarbeit mit Hugo Schoonhoven und vielen Unterstützern schon seit einigen Monaten mit der Vorbereitung der Titelkämpfe beschäftigt ist.

Der Gastgeber hat im Vorfeld seine Hausaufgaben erledigt. Aus den Reihen des Vereins sorgen rund 50 Helferinnen und Helfer dafür, dass die Sportlerinnen und Sportler im Hülspark-Stadion optimale Bedingungen vorfinden. Und selbstverständlich lässt auch der Leichtathletik-Verband Nordrhein seinen Ehrenpräsidenten Franz Josef Probst nicht im Stich. "Wir wissen, dass in Kevelaer alles mit Liebe und Sorgfalt vorbereitet wird. Da machen wir natürlich gerne mit", sagt LVN-Präsident und damit Probst-Nachfolger Dr. Peter Wastl. Der Verband schickt mehr als 70 Helfer in die Marienstadt. Darunter etliche Kampf- und Schiedsrichter. Denn die Mannschafts-Meisterschaft ist zwar so etwas wie das große Familienfest der deutschen Leichtathletik. Doch der sportliche Ehrgeiz kommt auch im fortgeschrittenen Alter nicht zu kurz - und da müssen die Zeiten und Weiten bis aufs Komma genau stimmen.

Auch für die Sportfreunde aus Kevelaer und Umgebung lohnt sich ein Abstecher in den Hülspark in jedem Fall. Schließlich wird Leichtathletik vom Allerfeinsten direkt vor der Haustür nicht alle Tage geboten. Während sich die Sportler am Samstag bereits um 7.45 Uhr zur Mannschaftsbesprechung im Stadion treffen, werden die eigentlichen Titelkämpfe um 9.30 Uhr mit dem Diskuswettbewerb der "Männer 50" eröffnet. Anschließend geht es Schlag auf Schlag. Zu den absoluten Höhepunkten der Veranstaltung dürfte die 4 mal 100-Meter-Staffel der "Männer 30" zählen, die um 17.15 Uhr im "Probst'schen Wohnzimmer" gestartet werden soll - wenig später folgt die Siegerehrung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathletik vom Feinsten im Hülspark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.