| 00.00 Uhr

Fußball
SV Sevelen geht beim Hülser SV regelrecht baden

Fußball-Bezirksliga: Hülser SV - SV Sevelen 5:1 (1:1). Einen Tag zum Vergessen hat der SV Sevelen beim Hülser SV durchlebt. Zwar waren es nur 90 Minuten, doch die Nachwehen der 1:5-Pleite könnten länger andauern. "Das war ein ganz doofer Spielverlauf", sagte Sevelens Coach Stephan Lingen, dem bereits vor Anpfiff klar war, dass Hüls in den Vorwochen oft einen guten Start hingelegt hat. So auch gestern. Bereits nach vier Minuten lag Sevelen mit 0:1 hinten. "Wir haben dann von Dreier- auf Viererkette umgestellt", erklärte Lingen.

Trotzdem waren die Gäste nicht chancenlos. Ein Pfostentreffer sowie eine Situation, die wenige Millimeter vor der Hülser Torlinie entschärft wurde, reihten sich aneinander. Immerhin konnte Tobias Winkler (36.) den 1:1-Ausgleich markieren. Nachdem beide Teams wieder zurück auf dem Feld standen, machte Hüls wieder mächtig Druck und netzte zum 2:1 (47.) ein. Vor allem der erfahrene Hülser Patrick Gräff wirbelte durch Sevelens Hälfte und war brandgefährlich. So gelang den Gastgebern auch das 3:1 (70.) "Da war die Geschichte dann durch. Wir hatten zwar auch noch einige Chancen, aber man muss schon anerkennen, dass Hüls super gefightet hat", sagte Lingen. Den Gastgebern gelang per Traum-Freistoß dann noch das 4:1 (76.) sowie das Tor zum 5:1 (83.). "Die Stimmung ist jetzt im Keller. Nun wird es für mich als Trainer schwer, die Jungs wieder zu motivieren."

SV Sevelen: Sauels - Terhoeven, Sibben (65. Esters), Backus, van der Sande, Langer, Lingen, Leenen (70. Schwevers), Winkler, Fronhoffs (65. Höttges), Claus.

(cad)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: SV Sevelen geht beim Hülser SV regelrecht baden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.