| 00.00 Uhr

Handball
Tabellenführer TV Aldekerk II will sich keine Blöße geben

Aldekerk. Handball-Landesliga, Männer: Das Team tritt heute um 18.40 Uhr beim Tabellenneunten ATV Biesel an.

Handball-Landesliga, Männer: ATV Biesel - TV Aldekerk II (heute, 18.40 Uhr). Heute Abend werden sich die Anhänger der Aldekerker Männer-Reserve wünschen, dass die Forderung von Spielertrainer Nils Wallrath sich nicht erfüllt. Das würde nämlich bedeuten, dass der ATV II beim ATV Biesel seine zweite Saisonniederlage kassiert.

Aus den drei Dezember-Partien wollte der Coach vier Punkte mitnehmen. Die hat er nach den Begegnungen gegen Schwafheim und St. Tönis bereits im Sack. Insofern wird das Team wohl eher mit der Maßgabe "mindestens" in die Partie gehen, denn gegen den Tabellenneunten wird sich der Ligaprimus wohl keine Blöße geben wollen. "Natürlich wollen wir jetzt auch das Maximum rausholen", sagt Wallrath. "Aber wir sind durchaus gewarnt. Es ist noch nicht allzu lange her, da sind wir ebenfalls als Tabellenführer nach Mönchengladbach gefahren, haben dort verloren und uns davon die gesamte restliche Saison nicht mehr erholt." Daraus, so Wallrath, habe das Team hoffentlich gelernt, jedenfalls wolle man so etwas nicht noch einmal erleben. Inzwischen bliebe nichts anderes mehr übrig, als die Favoritenrolle anzunehmen, und genau das wolle man auch tun.

Dementsprechend werde nun wohl auch das ursprüngliche Ziel, unter die ersten Fünf zu kommen, korrigiert. "Wir stehen vorne, wollen dort auch bleiben und am Ende den Aufstieg feiern." Heute werden voraussichtlich alle ATV-Spieler zur Verfügung stehen, einzig der Fitnesszustand dürfte noch Fragen aufwerfen. "Wir konnten aufgrund einer Erkältungswelle nicht optimal trainieren. Aber wir geben noch einmal alles, um uns dann die Tabelle mit einem möglichst großen Vorsprung unter den Weihnachtsbaum legen zu können."

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Tabellenführer TV Aldekerk II will sich keine Blöße geben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.