| 00.00 Uhr

Handball
TV Aldekerk ist bereit für den Aufstieg

Handball: TV Aldekerk ist bereit für den Aufstieg
Diese Mannschaft des TV Aldekerk nimmt die Favoritenrolle an: Trainerin Dagmara Kowalska, Maike Kern, Pia Kühn, Naomi Akeredolu, Pia Rütten, Svenja Rottwinkel, Lisa Beyer, Lena Nagel, Anna Greverath und Co-Trainer Georg van Neerven (obere Reihe v.l), Fabienne Huppers, Lena Heimes, Tugce Cengiz, Melanie Schindowski, Angelina Huppers und Jessica Benninghoff (untere Reihe v.l.). Es fehlen Madita Inderfurth, Jana Grützner und Torwarttrainer Florian Lindenau. FOTO: TV Aldekerk
Aldekerk. Die neue Spielertrainerin Dagmara Kowalska hat mit dem Handball-Oberligisten eine gelungene Vorbereitung absolviert. Die ehemalige polnische Nationalspielerin nimmt ihrem Team den Gewinn der Meisterschaft in Angriff. Von Carsten Bleckmann

"Wir machen das!" Für Dagmara Kowalska, neue Spielertrainerin des Handball-Oberligisten TV Aldekerk, zählt nur der Aufstieg. "Die Mannschaft braucht ein klares Ziel, auf das sie hinarbeiten muss", betont die 105-fache polnische Ex-Nationalspielerin. Mit ihrem Co-Trainer Georg van Neerven soll sie ein neues Team formen, nachdem acht Spielerinnen den Verein verlassen haben.

Maike Kern von der SG Essen-Überruhr und Svenja Rottwinkel vom Nachbarn TV Lobberich verstärken künftig den Rückraum, Torfrau Melanie Schindowski kam vom Absteiger aus Kaarst. Den Stamm der Mannschaft bilden die "jungen Wilden" aus der A-Junioren-Auswahl der Grün-Weißen - sämtliche Talente können Bundesliga-Erfahrung vorweisen und wollen ihr Können ab sofort in der Frauen-Oberliga unter Beweis stellen. Auch die Spielerinnen der aktuellen A-Jugend sollen aktiv eingebunden werden.

Die Mischung scheint aufzugehen. Nach einer knüppelharten Vorbereitung zeigte die Mannschaft in den Testspielen, dass sie auch gegen Gegner aus höheren Ligen bestehen kann. "Auch wenn wir nicht jedes Spiel gewonnen haben, so hat die Mannschaft gelernt, dass sie nur Topleistungen bringen kann, wenn jede Spielerin bereit ist, immer 100 Prozent zu geben", sagt Kowalska und setzt auf die Trumpfkarte Motivation. Sie konzentrierte sich in der Vorbereitung noch auf ihre Rolle an der Seitenlinie, schließt Spielanteile in der Saison jedoch keineswegs aus. "Ich kann der Mannschaft an der einen oder anderen Stelle bestimmt noch helfen, das gesteckte Ziel zu erreichen", gibt sich die ehemalige Bundesligaspielerin von Borussia Dortmund bescheiden. Das Trainerteam blickt auf eine gute Vorbereitung zurück und sieht der Saison optimistisch entgegen. "Wir machen bei jedem Training und jedem Testspiel einen kleinen Schritt nach vorne", versichert van Neerven. Vor allem die Mischung aus Jung und Alt steht dem Team gut zu Gesicht. Die Älteren spüren den heißen Atem der Jugend hinter sich, die sich ihrerseits an den erfahrenen Spielerinnen orientiert. "Wir begegnen jedem Gegner mit Respekt" betont Kowalska, "aber wir gucken zuerst nur auf uns und unsere Leistung. Mit Mut, Einsatz und Engagement werden wir jedes Spiel angehen."

Los geht's am kommenden Samstag, wenn im ersten Saisonspiel der Nachbar aus Straelen das ATV-Team vor seine erste Bewährungsprobe stellt. Vor sicherlich voll besetzten Rängen geht es in der Straelener Halle am Schulzentrum ab 19.30 Uhr um die ersten Punkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: TV Aldekerk ist bereit für den Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.