| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Issum verpasst Sprung auf den dritten Tabellenplatz

Issum. Handball-Landesligist verliert ein spannendes Verfolgerduell gegen den SC Bottrop mit 28:30.

Frust und Ärger überwogen beim Handball-Landesligisten TV Issum nach der 28:30 (13:15)-Heimniederlage gegen den SC Bottrop. Dabei war das Spiel mehr als sehenswert, letztlich entschieden nur Kleinigkeiten über den Ausgang des Verfolgerduells. Dennoch kann man die Enttäuschung im Team verstehen, war doch bis kurz vor Schluss noch alles drin. "Die Mannschaft hat gekämpft und nie aufgegeben, aber hier war mehr möglich", resümierte Trainer Werner Konrads einige Minuten nach dem Spiel. "Letztendlich sind wir mit unseren Chancen etwas zu leichtfertig umgegangen."

Die Begegnung wurde von beiden Teams mit hoher Intensität und vollem Körpereinsatz geführt. Der ehemalige Issumer Torwart Matthias Baatz machte seinem ehemaligen Verein - jetzt zwischen den Pfosten des SC Bottrop - dabei durchaus das Leben schwer. Schon innerhalb der ersten acht Minuten parierte er zwei Siebenmeter - bis Schlusspfiff insgesamt vier - und machte weitere Chancen zunichte. Sonst hätte das Team von Werner Konrads durchaus früh einen Vorsprung herausspielen können.

So aber blieb die Begegnung ausgeglichen - mit leichtem Vorteil für die Gäste. Zwischenzeitlich lag der SC Bottrop mit drei Tore vorne, doch nach 23 Minuten glich der TVI wieder aus (11:11). Bis zur Pause blieb das Spiel knapp, der Zwei-Tore-Vorsprung gelang Bottrop mit dem Pausenpfiff. Das Hin und Her der ersten Hälfte setzte sich auch in der zweiten Halbzeit auf hohem Niveau fort. Zunächst netzten die Issumer dreimal hintereinander ein, danach kam wieder eine Phase für die Gäste.

Lange Zeit hatten die Issumer den Vorteil des einen Tores. Doch in der Schlussphase kam der SC Bottrop wieder stärker auf und verschaffte sich drei Minuten vor dem Ende einen Zwei-Tore-Vorsprung. Die Gäste setzten noch einen drauf und sorgten so für die Vorentscheidung. "Das Spiel hat viel Kraft gekostet, die uns am Ende wohl auch in der Abwehr gefehlt hat", sagte Konrads.

TV Issum: Holsteg, Wagner - M. Leenings (7), Zwart (6), Höhner (4), C. Leenings (4), Teuwsen (3), Lippkow (3/1), Kluge (1), S. Senzek, Krahl, van Stephaudt.

(stemu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Issum verpasst Sprung auf den dritten Tabellenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.