| 00.00 Uhr

Wachtendonk
Wachtendonker beim Harmonika-Festival

Wachtendonk. Temperamentvoll mit "Wiener Blut" begann der Harmonika-Club Wachtendonk seinen Auftritt beim "Deutsch-niederländischen Open-Air-HarmonikaFestival" im idyllischen Bio-Topwildpark "Anholter Schweiz" in Isselburg. Aus seinem vielfältigen Programm ging es weiter mit ausgesuchten Melodien, womit die Harmonikaspieler wieder die vielen Besucher begeisterten.

Die Zuschauer sangen, schunkelten und klatschten kräftig mit. Nach anhaltendem Applaus gaben die Instrumentalisten noch eine Zugabe, doch dann standen als nächste Gruppe schon die Musikfreunde aus den Niederlanden zum Auftritt bereit.

Dass sie so einen gelungenen Tag mit viel Musik verleben würden, daran hatten viele morgens nicht geglaubt. Bei der Anreise war der Himmel über Isselburg grau, und es hatte schon seit Stunden geregnet. Trotzdem waren die Harmonikaspieler guten Mutes und freuten sich auf ein herzliches Wiedersehen mit den anderen Teilnehmern. Sogar der Wettergott hatte ein Einsehen, und als die Sonne vorsichtig durch die Wolken schien, bekam das Harmonikatreffen etwas sommerliches Flair. Doch alle waren sicher, die beste Stimmung lag nicht nur am Wetter, sondern auch an den Besuchern und der hervorragenden Organisation des Festes durch den Heimatverein Suderwick, insbesondere durch Johannes Hoven, der durchs Programm führte. Gegen 17 Uhr endete das Treffen mit einem großen Finale aller Gruppen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wachtendonk: Wachtendonker beim Harmonika-Festival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.