| 00.00 Uhr

Goch
Aktion "Pakete zum Leben"

Goch. "Plötzlich standen da lauter Lebensmittel und es wurden viele Pakete gepackt" hieß es in den vergangenen Jahren in Supermärkten in Goch und Pfalzdorf. So soll es auch in diesem Jahr wieder sein. Grund dafür ist die Aktion "Pakete zum Leben" der Freien evangelischen Gemeinden (FeG) Goch, bei der Nahrungsmittel für Länder in Süd-Ost-Europa gesammelt werden. Die Kunden werden an einem Stand auf die Hilfsaktion aufmerksam gemacht. Sie können einzelne Lebensmittel oder ganze Pakete kaufen und spenden. Bei den Paketen handelt es sich um Normpakete. Jedes Paket hat den gleichen Inhalt: Öl, Mehl, Zucker, Reis, Nudeln, Spagetti und Multivitamintabletten.

Durch eigene Fahrzeuge mit ehrenamtlichen Fahrern werden die Hilfslieferungen durch die Auslandshilfe des Bundes Freier evangelischer Gemeinden direkt vor Ort gebracht und mit Partnerorganisationen verteilt.

In Pfalzdorf (Elli-Markt) werden die Kunden den Stand der FeG am Samstag, 26. November, in der Stadt Goch (Edeka Kusenberg) am darauffolgenden Samstag, 3. Dezember, während der gesamten Supermarkt-Öffnungszeit vorfinden.

Nach Absprache werden auch Kleider, Hausratsutensilien, Tornister, Windeln (auch und gerade für Erwachsene) und Verbandsmaterial angenommen.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.goch.feg.de/seiten/diakonie-auslandshilfe.php oder telefonisch unter 02825 6682 sowie per E-Mail an medien@feg-goch.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Aktion "Pakete zum Leben"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.