| 00.00 Uhr

Goch
Ganz Kevelaer in der Hand der Puppen

Goch: Ganz Kevelaer in der Hand der Puppen
In ganz neuer Form werden die Bremer Stadtmusikanten mit lebensgroßen Puppen auf die Bühne gebracht. FOTO: Stadtmarketing
Goch. Ab Freitag gibt es in der Marienstadt wieder jede Menge Vorführungen auf verschiedenen Bühnen. Für jedes Alter soll etwas dabei sein. Am Sonntag haben auch die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet.

Spannende Geschichten an jeder Ecke, kleine Bühnen in der Innenstadt und Willi Winzigmann, der durch Kevelaer streift - all das zeigt: Die "Kevelaerer Puppenspiel-Tage" haben begonnen. Am Wochenende gibt es in Kevelaer von 12 bis 17 Uhr wieder ein volles Programm auf den Straßen und Plätzen zu sehen. Dazu sind am Sonntag auch die Geschäfte geöffnet. "Die Kevelaerer Puppenspieltage sind nach mittlerweile 20 Jahren zu einer festen Tradition in unserem Veranstaltungskalender geworden, und wir freuen uns erneut auf zahlreiche begeisterte große und kleine Puppenspiel-Besucher in Kevelaer", so Bernd Pool, Leiter Stadtmarketing.

Zum Start der Puppenspiel-Tage am Samstag, 13. Mai, funktioniert das Kevelaer Marketing das Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte zu einem Puppentheater um. Die "Bremer Stadtmusikanten" vom Lille Kartofler Figurentheater sind zu Gast in Kevelaer und wollen die jungen Besucher mit ihren fast lebensgroßen und handgefertigten Figuren in den Bann ziehen. Die Stadtmusikanten werden dabei in neuer Form auf die Bühne gebracht: Diesmal steht ein alter Mann im Fokus. Er hält die Kündigung seines Puppentheaters in der Hand - er ist zu alt und wird nicht mehr gebraucht. Als er voller Verzweiflung auf die Requisitensäcke schlägt, werden der Esel, die Katze, der Hund und der Hahn wach und wollen noch einmal die "Bremer Stadtmusikanten" spielen. Ob der alte Mann sich darauf einlässt und was noch alles geschehen wird, können die Besucher des Eröffnungsstücks um 15 Uhr erleben.

Am Sonntag, 14. Mai, präsentiert das Kevelaer Marketing etwa zwei Dutzend Vorstellungen auf fünf Bühnen in der gesamten Kevelaerer Innenstadt, und zeitgleich öffnet der Kevelaerer Einzelhandel die Türen. Auf der Bühne an Hauptstraße/Museum können die Besucher vormittags das Stück "Der Wolf und die...zig Geißlein" verfolgen und gespannt sein, wie Kommissar Piefke vom August Theater Dresden versucht, den Fall "Wolf" aufzuklären. Nachmittags spielt das Malzacher Figurentheater. Wer daran glaubt, in Märchen gäbe es keine Umweltprobleme, der wird an diesem Nachmittag mit dem Stück "Es stinkt im Märchenwald" eines Besseren belehrt. Denn wenn der Goldesel plötzlich Verstopfung hat oder dem Froschkönig schlecht wird, weil sein Brunnen verdreckt ist, dann kommt der Märchentierarzt und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Neben dem "Kriminalfall Wolf" und dem "Umweltskandal im Märchenreich" finden die Besucher auch noch "Max, den Kugelkäfer", der mit einer ganz besonderen Mistkugel auf der Bühne der Bahnstraße unterwegs ist, Kasperstücke auf der Haupt- und Amsterdamer Straße und "Roadshow", ein humorvoll-skurriles, musikalisches Theater mit dem kleinsten Zirkusdirektor der Welt auf der Busmannstraße.

Aber nicht nur Puppentheater-Aufführungen unterhalten die Besucher der Marienstadt - auch verschiedene Walk-Acts werden ihnen an der einen oder anderen Ecke begegnen. Neben dem Straßenkomiker Heiner Dünkelmann und Josef Balzen mit seinem Modell des Kevelaerer Heißluftballons "Aufsteiger", wird ein weiterer Walk-Act die Innenstadt unsicher machen: eine lebensgroße Klappmaulfigur namens "Willi Winzigmann". Er mischt sich unter die Passanten und ist ein Garant für jeden Spaß.

Am Freitag, 12. Mai, gibt es quasi im Vorfeld der Puppenspieltage ein Stück für Erwachsene. Im Rahmen der Reihe "Puppenspiel 18+" ist das Stück "Hear my Song - a Puppet(s) (a) Live" zu sehen. Die Vorführung findet um 20 Uhr im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte statt.

Karten sind beim Kevelaer Marketing im Erdgeschoss des Rathauses erhältlich. Dort gibt es auch einen Flyer mit dem ausführlichen Bühnenprogramm.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Ganz Kevelaer in der Hand der Puppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.