| 00.00 Uhr

Goch
Stadtwerke Goch: Gas bleibt günstiger als im Vorjahr

Goch. Vor einem halben Jahr senkte Goch den Grundtarif. Dann stieg der Gashandelspreis um 20 Prozent.

Wer den Tarif "Heimvorteil Erdgas" gewählt hat, wird auch in näherer Zukunft mit keinen höhen Kosten rechnen müssen, teilen die Stadtwerke Goch mit. Lediglich der Grundversorgungstarif werde, wie gestern angekündigt, zum neuen Jahr angepasst, sprich erhöht. Das Produkt "Heimvorteil Erdgas" sei am Niederrhein eines der günstigsten Angebote. Wer zudem Strom und Wasser von den Stadtwerken Goch beziehe, bekomme weitere drei Prozent Rabatt eingeräumt.

Dass die Stadtwerke noch im Sommer die Grundversorgungspreise senken konnten, hätten günstige Einkaufskonditionen zu Jahresbeginn ermöglicht. Seitdem sei jedoch der Gashandelspreis unerwartet um 20 Prozent gestiegen. Diese Erhöhung könne man nicht in voller Höhe auffangen, erklärt Jürgen Arnold, Leiter des Fachbereichs Energiebeschaffung und Vertrieb, zumal die Preise immer straff kalkuliert seien. Trotz der Anhebung des Grundtarifs (Vergleiche über die Internetseite www.stadtwerke-goch.de) werde der Gaspreis auch 2017 unter dem von 2015 liegen.

Dass auch der Strompreis zum 1. Januar anziehe, liege in der Erhöhung der gesetzlichen Strompreisbestandteile begründet. "Nur 20 Prozent des Strompreises können wir selbst beeinflussen, 80 Prozent hingegen setzen sich aus Steuern, Abgaben, Umlagen und staatlich regulierten Netznutzungsentgelten zusammen", erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Carlo Marks. Bekanntlich treibt vor allem die Umlage für die (durch die Politik geförderten) neuerbaren Energien den Strompreis in die Höhe.

(nik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Stadtwerke Goch: Gas bleibt günstiger als im Vorjahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.