| 00.00 Uhr

Uedem
Uedemer fietsen durch Gemeinde

Uedem: Uedemer fietsen durch Gemeinde
In Uedem ist viel Gewerbe entstanden, und auch neue Wohngebiete konnte die Gemeinde ausweisen, erläuterte der Bürgermeister (rechts).
Uedem. Mehr als 50 Teilnehmer fietsten mit dem Bürgermeisterkandidaten und der Uedemer CDU durch das Gemeindegebiet. Allen voran radelte Rainer Weber, der durchgeführte Maßnahmen aus der aktuellen Wahlperiode sowie anstehende Planungen beschrieb.

Erste Anfahrtsstelle war das Gewerbegebiet an der Molkereistraße. Seit dem Jahr 2009 wurden weitere 60.000 Quadratmeter entwickelt. Auf etwas mehr als sechs Hektar siedelten sich Betriebe an. Die Unternehmen in der Gemeinde schafften in den letzten fünf Jahren rund 300 neue Arbeitsplätze (insgesamt 2346). Nun steht die Erweiterung des Gewerbegebietes südlich der Molkereistraße auf 7,3 Hektar Fläche an. Damit ist weiteres Wachstum möglich.

Über den neuen idyllischen Alleenradweg wurde das Feuerwehrgerätehaus in Uedemerbruch angesteuert. Gemeindebrandinspektor Gerd Ingenerf erläuterte, dass aufgrund gestiegener Mitgliederzahlen in den Löschgruppen in Keppeln und Uedemerbruch ein Raumbedarf entstanden sei. Nach einer Erfrischung ging es weiter zur Freizeitstätte an der Hohen Mühle in Uedem. Die neu geschaffene Skater-Biker-Soccer-Anlage werde von der Jugend sehr gut angenommen

In Keppeln standen die Pläne zum Neubaugebiet "Am Geijtenhögel" auf dem Programm, in der Begegnungsstätte wurde schließlich in gemütlicher Runde gegrillt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: Uedemer fietsen durch Gemeinde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.