| 00.00 Uhr

Grevenbroich
70 Feuerwehrleute löschen Brand in einer Fabrikhalle

Grevenbroich. Sämtliche Löschzüge wurden gestern alarmiert - die Feuerwehr gab Stadtalarm. In einer Fabrikhalle der Firma Noex im Industriegebiet Ost war es gegen 6.50 Uhr zum Brand in einer Maschine gekommen, über dem Gebäude stieg Rauch auf. 70 Feuerwehrleute löschten das Feuer. Die Recycling-Firma Noex, eine Tochter der Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN), sammelt, zerkleinert ausgediente Elektrogeräte und bereitet sie auf. Von Carsten Sommerfeld

Der Brand entstand in einer rund 25 Meter langen Anlage, in der Computer und Elektrokleingeräte wie Staubsauger und Toaster zerlegt und die Einzelteile sortiert werden. Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Mitarbeiter die Halle bereits verlassen. "Anfangs konnten wir den Brandherd nicht sehen, weil der Rauch im Gebäude so dicht war", schildert Udo Lennartz, Leiter der Wehr. Vier Trupps gingen aus verschiedenen Richtungen vor, kühlten die Anlage und löschten die Flammen. Von der Feuerwehr Dormagen wurde ein Spezial-Fahrzeug für Schadstoffmessungen angefordert, Die Messungen ergaben im Industriegebiet keine auffälligen Werte. Nach knapp vier Stunden konnten die letzten Kräfte abrücken. Während des Einsatzes hatte die Feuerwehr Neuss geholfen, den Brandschutz im Stadtgebiet sicherzustellen.

"Wir sind froh, dass keine Menschen verletzt wurden und dass der Schaden durch das schnelle Handeln der Wehr auf eine Halle begrenzt blieb", erklärte EGN-Sprecherin Kristiane Helmhold. Das betroffene Gebäude ist zurzeit nicht nutzbar, der Schaden ist laut Polizei hoch. Die Ursache des Brandes ist nach Auskunft von Helmhold noch unbekannt. Der größte Teil der Gerätezerlegung in dem Betrieb könne weiterlaufen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: 70 Feuerwehrleute löschen Brand in einer Fabrikhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.