| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Daniel und Nadine Joller regieren in Hemmerden

Grevenbroich. "Sood-Jungs" feiern Jubiläum und stellen Königspaar.

Die "Sood-Jungs" feiern ihr 25-jähriges Bestehen. Zum Silberjubiläum stellen die Grenadiere nun den König der Sebastianus-Bruderschaft. Daniel Joller und seine Frau Nadine stehen ab morgen im Mittelpunkt von vier ereignisreichen Schützenfest-Tagen.

Daniel Joller (30) ist Garten- und Landschaftsbauer in einem Familienbetrieb. Im Alter von neun Jahren trat er in die Reihen der Tellschützen ein, mit 17 kam er zu den "Sood-Jungs". Dort ist er zweiter Fahnenoffizier. Joller stammt aus einer schützenfestbegeisterten Familie - und er eifert seinem Vater nach, der König in Ramrath-Villau war. Auch in den Adern von Ehefrau Nadine (33) fließt Schützenblut: Der Vater der Erzieherin war Mitglied bei den Roten Husaren in Rosellen, ihre Opas marschierten in Rosellerheide und Holzheim aktiv mit.

Die "Sood-Jungs", die viele Jahre zu den eifrigsten Fackelbauern zählten, bestehen zurzeit aus 14 Mitgliedern - und die beteiligen sich rege am Hemmerdener Bruderschaftsleben. So stellt der Zug zurzeit den Grenadiermajor und den Rendanten der Sebastianer. Ein Tellschützenbetreuer und zwei Hauptleute-Sprecher stammen ebenfalls aus ihren Reihen. Und mit Daniel und Nadine Joller stellen die "Sood-Jungs" zum ersten Mal ein Schützenkönigspaar.

Der Bruderschaftsvorstand um Michael Köchner hat sämtliche Vorbereitungen für ein gelungenes Fest getroffen. Erster Höhepunkt ist der Fackelzug, der sich am Samstag ab 19.30 Uhr in Bewegung setzen wird. Am Sonntagmorgen werden die Jubilare im Festzelt geehrt, am Nachmittag treten die Schützen um 14.45 Uhr zu Königsparade und Festumzug an. Hoch her geht es am Montag, 20 Uhr, beim Königsehrenabend, bevor das Schützenfest am Dienstag um 20 Uhr mit einem Schützenball ausklingt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Daniel und Nadine Joller regieren in Hemmerden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.