| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Die Stadt erweitert das Angebot des Spielmobils

Grevenbroich. Der Wagen steht bis September auf fünf Spielplätzen.

Mehrere neue Standorte und eine deutlich längere Einsatzzeit: Das gelbe Spielmobil der Stadt ist in diesem Jahr öfter auf Spielplätzen zu sehen als bisher. "In den vergangenen drei Jahren steuerte das Spielmobil nur in den Sommerferien die Spielplätze an. In diesem Jahr hat die Saison bereits Anfang Juni begonnen und dauert bis zum 11. September", erläutert Hilde Seuring im Jugendamt. "Der Bedarf dafür ist vorhanden."

Am ersten Termin in dieser Woche in Noithausen waren rund 50 Jungen und Mädchen dabei. "Mit dem Mobil ermöglichen wir Kindern von drei bis zwölf Jahren, den Spielplatz als gemeinsamen Treff zu erleben. Die Betreuer kommen dabei auch ins Gespräch mit Eltern", so Seuring. Besetzt wird der Transporter mit vielen Geräten von Pedalos bis zu Swing-Carts von "B!fair" - die Stadt arbeitet seit 2012 mit dem Verein, der sich in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert, zusammen.

Bis zu den Sommerferien werden zwei Plätze angesteuert: am 8. und 10., 22. und 24. Juni am Melissenweg in Kapellen, am 15. und 17. Juni am Alten Hof in Noithausen (Termine jeweils von 15 bis 17 Uhr). In den Ferien steht der Wagen jeweils von 14 bis 18 Uhr Am Schillingshof in Gindorf (29. Juni bis 1. Juli, 20. bis 22. Juli), an der Frimmersdorfer Straße in Neurath, wo sich die Flüchtlingsunterkunft befindet (6. bis 8., 27. bis 29. Juli), sowie am Lerchenweg in Wevelinghoven (13. bis 15. Juli, 3. bis 5. August). Nach den Ferien werden die Spielgeräte von 15 bis 17 Uhr am Alten Hof (10., 12., 31. August, 2. September), Melissenweg (17., 19. August, 7. und 9. September) und an der Frimmersdorfer Straße (24., 26. August) ausgepackt.

Das Spielmobil wird zum Teil aus Vermietungen des Fahrzeugs finanziert. Durch die Ausweitung des Angebots wird der Stadtetat laut Seuring nicht zusätzlich belastet.

(cso-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Die Stadt erweitert das Angebot des Spielmobils


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.