| 18.00 Uhr

Grevenbroich
Drei Verletzte bei Unfall auf der Bundesstraße 59

Schwerer Unfall bei Allrath und Rommerskirchen
Schwerer Unfall bei Allrath und Rommerskirchen FOTO: Dieter Staniek
Grevenbroich/Oekoven. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 14.45 Uhr an der Grevenbroicher Stadtgrenze – auf der Bundesstraße 59 an der Kreuzung mit der Kreisstraße 26 und der Neurather Straße. Nach Information der Polizei wurden dabei drei Menschen verletzt.

Am Unfall beteiligt waren zwei Personenwagen mit Heinsberger beziehungsweise mit Neusser Kennzeichen – ein Nissan und ein Hyundai.

Zum Unfallhergang im Bereich der so genannten Oekovener Kreuzung konnte die Polizei am Mittwochnachmittag noch keine Auskünfte geben. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Rommerskirchen am Einsatzort.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr auf der Bundesstraße 59 einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu Beeinträchtigungen, der Rückstau reichte bis Allrath zurück. Gegen 16.15 Uhr konnte der gesperrte Bereich wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle: NGZ