| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Erasmus-Schüler bringen Psychodrama auf die Bühne

Grevenbroich. Bo Zimmermann zieht in eine neue Wohnung. In dem alten Haus stehen die restlichen Wohnungen jedoch noch leer. Die verschlossene Tür im Treppenhaus verwundert ihn deswegen zunächst nicht. Doch schon bald passieren unerklärliche Dinge ... Von Elena Burbach

Der Deutsch-Leistungskursus (LK) des "Erasmus" probt derzeit für sein erstes Theaterstück, das am 28. und 29. Oktober in der Aula des Gymnasiums aufgeführt werden soll. Mit "Öffne die Tür" wagen sich die Schüler an ein realitätsnahes Stück, das am besten mit dem Genre "Psychodrama" beschrieben werden könne, sagt Hanna Buß, die zusammen mit Ronja Brinkmann, Nils Freiberg und Jacqueline Dragojevic die Regie führt. Der LK der Jahrgangsstufe 12 hat sich sogar auf ein FSK (Freiwillige Selbstkontrolle) ab 14 Jahren geeinigt. Die Handlung von "Öffne die Tür" basiert auf dem gleichnamigen Hörspiel von Marco Göllner. Für die Umsetzung haben die Schüler eigens Kontakt zu dem Berliner Hörspielproduzenten aufgenommen. Dabei wurde sich darauf geeinigt Göllners zehn Prozent Gewinnbeteiligung an die Kinderkrebshilfe "Löwenkinder" in Viersen zu spenden.

Die Idee für das Projekt hatte LK-Lehrer Michael Collel. Die Proben verlaufen nun größtenteils außerhalb des Unterricht. Für die Oberstufenschüler bedeutet das eine zusätzliche Belastung während der abiturrelevanten Klausurphase. Trotzdem seien alle 18 Kursmitglieder engagiert dabei, sagt Collel. "Ich bin dankbar für so eine Chance", sagt Tim Bronkalla, der die Rolle des Bo Zimmerman spielt. Außerdem hätten alle die Herausforderung gerne angenommen. Die Organisation und Verantwortung liege nämlich komplett bei den Schülern.

Für die drei Hauptrollen gab es auch ein Casting, bei dem sich Miriam Leca und Carolin Baum für die weiblichen Hauptcharaktere qualifizierten. Während der Proben müssen die jungen Schauspieler einiges an Kritik einstecken können, denn die Regie hat hohe Ansprüche an ihre Aufführungen. "Die Zuschauer sollen mitgerissen und nachdenklich gestimmt werden", erhofft sich Carolin Baum.

Info Der Eintritt kostet 8 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Schüler. Karten sind im Sekretariat der Schule erhältlich. Termine: 28. Oktober, 19.30 Uhr, und 29. Oktober, 18 Uhr, in der Schulaula, Röntgenstraße 2-10.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Erasmus-Schüler bringen Psychodrama auf die Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.