| 15.22 Uhr

Einsatz in Grevenbroich
Feuerwehr holt Bienennest von Kirchturm

Feuerwehr holt Bienen von Grevenbroicher Kirchturm
Feuerwehr holt Bienen von Grevenbroicher Kirchturm FOTO: Schneckenhaus Grevenbroich
Grevenbroich. Hoch oben am Kirchturm von St. Peter und Paul in Grevenbroich haben Honigbienen ein Nest gebaut. Weil die Waben auf den Marktplatz zu fallen drohten, kam die Feuerwehr mit einer Drehleiter, um die Tiere zu entfernen.

Es war nicht der allerbeste Ort, um sich dauerhaft niederzulassen: Hoch oben über dem Grevenbroicher Marktplatz, direkt neben der Kirchturmuhr von St. Peter und Paul, hatten Honigbienen ein Nest gebaut.

"Die Tiere müssen sich bereits vor einigen Tagen dort niedergelassen haben, immerhin hatten sie bereits fünf große Waben angelegt, die deutlich aus dem Gemäuer herausragten", sagt Norbert Wolf, Umweltbeauftragter der Stadt Grevenbroich. "Weil wir befürchteten, dass die Waben oder Teile davon auf den Marktplatz fallen, haben wir die Feuerwehr um Hilfe gebeten." Die rückte am Dienstagnachmittag mit entsprechender Schutzausrüstung und einer Drehleiter an, um die insgesamt rund zweieinhalb Kilo schweren Wachswaben aus dem Mauervorsprung zu holen.

"Die Bienen wären dort oben Wind und Wetter ausgesetzt gewesen, den Winter hätten sie nicht überlebt", sagt Norbert Wolf. Stattdessen wurden sie in einem Karton sicher zum nächsten Imker transportiert.

 

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einsatz in Grevenbroich: Feuerwehr holt Bienennest von Kirchturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.