| 21.48 Uhr

Grevenbroich
Gasleitung gebrochen: Feuerwehr rückte an

Grevenbroich: Gasleitung gebrochen: Feuerwehr rückte an
Bei Auschachtungsarbeiten in der Südstadt wurde eine Gasleitung beschädigt, Gas strömte heraus. Feuerwehr und GWG dichteten das Leck ab. Foto. D. Staniek FOTO: NGZ
Grevenbroich. Das Gas war deutlich zu riechen, strömte aus der Leitung der Baugrube. Am Mittwoch um 19.05 Uhr wurde die Feuerwehr Grevenbroich zu einem Einsatz auf der Von-der-Porten-Straße, Ecke Erftwerkstraße, in der Südstadt alarmiert. "Gasleitung gebrochen" lautete das Alarmstichwort. Von Carsten Sommerfeld

Bei Ausschachtungsarbeiten an einem Haus an der Straße mit einem Minibagger war die Gasleitung freigelegt worden. Murat Göycali, der den Bagger gefahren hatter, befand sich gerade in der Grube, um zu sehen, ob sie tief gnug war. Plötzlich löste sich unter halb der Klinkerfassade ein etwa vier Meter breites Betonteil, stürzte direkt neben ihm in die Grube und beschädigte das Rohr. Das Gas schoss heraus. Sofort alarmierte Murat Göycali aus Frimmersdorf die Feuerwehr.

"Als wir an der Einsatzstelle eintrafen, nahm ein Trupp sofort Messungen vor", erklärt Feuerwehrchef Udo Lennartz. "Außerdem haben wir den Bereich rund 50 Meter um die Einsatzstelle abgesperrt und die Nachbarn gebeten, die Fenster zu schließen." Das beruhigende Ergebnis der Messungen: Die Konzentration des Gases war so gering, dass keine Explosionsgefahr bestand. "Mit einem Holzkeil haben wir die Leitung provisorisch abgedichtet", erläutert Einsatzleiter Udo Lennartz.

Wenig später rückte der Bereitschaftsdienst das Gas- und Wasserwerks (GWG) an, dichtete die Leitung mit einer Schelle ab. Weitere Messungen etwa im Keller des Hauses bestätigten, dass keine Gefahr bestand. "Es hätte schlimmer kommen können, wenn die Gasleitung komplett abgerissen worden wäre. Dann hätte das Gas für den gesamten Wohnblock abgesperrt werden müssen", so Lennartz. Insgesamt waren 19 Feuerwehrleute in der Südstadt im Einsatz.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Gasleitung gebrochen: Feuerwehr rückte an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.