| 00.00 Uhr

Grevenbroich
L 142-Sperrung länger als geplant

Grevenbroich: L 142-Sperrung länger als geplant
Bei den Bauarbeiten auf der L 142 startet jetzt die zweite Etappe. FOTO: cso-
Grevenbroich. In der nächsten Woche startet der zweite Bauabschnitt der Straßensanierung. Von Carsten Sommerfeld

Pendler und Langwadener müssen wegen der L 142-Sanierung länger als ursprünglich geplant die Umleitungen über Barrenstein beziehungsweise über die L 69 fahren. Noch Ende August war Bürgermeister Klaus Krützen davon ausgegangen, dass die ersten drei Bauabschnitte, wenn das Wetter mitspielt, bis Jahresende fertig sind. Davon ist keine Rede mehr: Nach Auskunft der Stadt wird der dritte Abschnitt erst am 9. Februar 2018 beendet sein. Und erst dann könne die Vollsperrung aufgehoben werden. Das vierte Teilstück zwischen K 27 und Jägerhof soll bis Ende April 2018 erneuert werden, dort kann der Verkehr einspurig weiterlaufen.

Grund für den verschobenen Zeitplan sind "Nachverhandlungen für die Bausumme", wie Dezernent Claus Ropertz erklärt. Der Bau sei deshalb später gestartet. Die Stadt übernimmt die Projektplanung für den Landesbetrieb Straßen.NRW, der die Sanierung finanziert. "Unserer Meinung nach waren die vom Landesbetrieb angesetzten Kosten zu niedrig", sagt Ropertz, Straßen.NRW habe dann eine höhere Summe eingestellt", fügt er hinzu. Zur Höhe der Kosten macht er aber keine Angaben.

Keine Verzögerung gibt es bei den Bauarbeiten selbst, sie liegen im Zeitplan: Wie Stadtsprecherin Ines Hammelstein erläutert, beginnt kommende Woche der zweite Abschnitt vom südlichen Ortseingang Langwaden bis etwa zur Kloster-Zufahrt, das Teilstück soll vor Weihnachten fertig sein. Montag und Dienstag wird eine Zufahrt über den Kirmesplatz angelegt, die voraussichtlich ab Mittwoch genutzt werden kann. Folgen hat der zweite Bauabschnitt für viele Langwadener: Dorfstraße und St.-Bernhard-Straße können nicht von der L 142 angefahren werden, der Ort ist nur über Am Eichenbroich zu erreichen. Die Ersatz-Bushaltestellen "Am Eichenbroich" und - in Wevelinghoven - "Rhenaniastraße" bleiben. Vom Gut Langwaden kann nur in Richtung Grevenbroich abgebogen werden. Eine Verbesserung für Wevelinghoven: Mit der "Wanderung" der Baustelle können Autofahrer wieder von der L 142 aus Richtung Grevenbroich in die Langwadener Straße abbiegen und umgekehrt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: L 142-Sperrung länger als geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.