| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Oldtimertreff und Musik aus den 50er Jahren in der Villa

Grevenbroich. "Rote Lippen soll man küssen" wird am Donnerstag, 28. Juli, im Museum der Niederrheinischen Seele erschallen. Im Rahmen der Ausstellungen über die 50er und 60er Jahre legt Plattenjockey Volkmar Hess vom Phono + Radio-Museum Dormagen ab 19 Uhr Platten etwa von Paul Kuhn, Chris Howland, Friedl Hensch, Cliff Richard und Freddy Quinn auf. Authentischer lässt sich das Lebensgefühl von damals kaum dokumentieren (Eintritt sechs Euro).

Der Abend ist Teil eines umfassenden Rahmenprogramms des Museums, das zurzeit zur Zeitreise einlädt. Im Dachgeschoss befasst sich die Ausstellung "Nierentisch und Wirtschaftswunder" mit dem Leben in den 50er und 60er Jahren. Im Erdgeschoss zeigt die Ausstellung "Sound der 50er" Radios, Plattenspieler, Tonbänder und Fernseher aus Großelterns Zeiten.

Weitere Termine beim Rahmenprogramm des Museums: Am Sonntag, 14. August,15 Uhr, rollen beim "Oldtimertreff" in Kooperation mit den Oldtimerfreunden alte, restaurierte Autos und Zweiräder auf die Museumswiese. Zudem spielt die Band "Heart Devils" Rock'n'Roll, Country und Songs der 50er und 60er im Stil etwa von Johnny Cash, Elvis Presley, Carl Perkins, Buddy Holly und den Beatles (Eintritt sechs Euro). Am Mittwoch, 17. August, 19.30 Uhr, berichten Zeitzeugen über Kindheit und Jugend in den 50er Jahren - eine Veranstaltung mit Wolfgang Brandt und Günther Cremer (Eintritt frei). Am 16. September, 19 Uhr, entführt "Blue Moon" die Besucher in die "Fifties - Rock'n'Roll & More!" Fürs Pausenprogramm sorgt Volkmar Hess (Eintritt zwölf Euro). Weitere Infos unter www.museum-villa-erckens.de.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Oldtimertreff und Musik aus den 50er Jahren in der Villa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.