| 09.25 Uhr

Grevenbroich
Unbekannte Täter sprengen Geldautomat

Geldautomaten in Grevenbroich gesprengt
Geldautomaten in Grevenbroich gesprengt FOTO: Dieter Staniek
Grevenbroich. In einer Bankfiliale in Grevenbroich haben Unbekannte einen Geldautomaten zur Detonation gebracht. Die Täter verschwanden unerkannt mit Geldkassette  - die Höhe der Beute ist unklar.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich die Tat am frühen Samstagmorgen Am Kleekamp im Stadtteil Neuenhausen ereignet. Um 3.35 Uhr wured sie alarmiert, nachdem Anwohner einen lauten Knall gehört hatten. Vermutlich wurde der Automat durch Einleiten von Gas gesprengt.

Zeugen hatten zwei Personen am Tatort mit einem schwarzen Audi A3 flüchten sehen. Wie viel Bargeld sie mitnahmen, das ermittelt nun die Polizei. Noch am frühen Samstagmorgen wurde nach den Geldautomaten-Knackern gesucht, auch unter Einsatz eines Hubschraubers.

Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik FOTO: Daniel Bothe

Die Sprengung in Grevenbroich war bereits der 45. Fall dieser Art in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen. Ob dieser Fall in die Serie der bisherigen Sprengungen passt, ermittelt die Polizei. Erst vor fünf Tagen hatte sich ein ähnlicher Vorfall in Dormagen ereignet. Dort sollen aber drei Personen am Tatort gewesen sein.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen zur Detonation oder zum Fluchtauto gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131/3000 zu melden. 

Bilder: Unbekannte sprengen Geldautomat in Dormagen FOTO: Patrick Sch�ller

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.