| 00.00 Uhr

Haan
RP-Zusteller gesucht

Haan: RP-Zusteller gesucht
Silvia Hölscher ist seit drei Jahren Zustellerin. Jede Nacht - nur sonntags nicht - steckt sie druckfrische Zeitungen in die Briefkästen der Abonnenten. FOTO: Anja Tinter
Haan. Silvia Hölscher ist Zeitungsbotin in Haan. Die Arbeit am frühen Morgen macht ihr Spaß. Denn das Zustellen der Rheinischen Post kann sie gut mit ihren Aufgaben als Mutter und Pflegemutter verbinden. Für das Verteilen der Zeitung sucht die Rheinische Post Verstärkung. Von Margit Leuchtenberg

Mittlerweile ist Silvia Hölschers Pflegekind, das auch gleichzeitig ihr Enkelkind ist schon "groß", denn es geht schon zur Schule. "Aber auch vor drei Jahren, als ich mit dem Zustellen der Rheinischen Post anfing, war das für mich und meinen Enkel der richtige Zusatzjob", erinnert sich die zweifache Mutter. Durch einen früheren Arbeitskollegen war sie auf den Job als Zeitungsbotin aufmerksam gemacht worden, denn ihre Selbständigkeit konnte sie mit dem Pflegekind nicht weiter fortführen. Mit einem festen Bezirk auf 450 Euro Basis hat sie angefangen und ist heute mit vier festen Bezirken in Haan fest angestellt. Denn zu ihren "eigenen" Bezirken kommen auch noch ein bis zwei Aushilfsbezirke pro Tag dazu. "Klappt alles prima", sagt sie, die den Enkel mit seiner Tante zuhause gut aufgehoben weiß.

Auch ihr Biorhythmus habe sich auf das frühe Aufstehen um 1.30 Uhr eingestellt. Denn wenn sie um 4.30 Uhr mit ihren Bezirken fertig ist, trägt sie noch in Vertretung die zusätzlichen Zeitungen aus und ist pünktlich um sechs Uhr fertig und zum Frühstück zu Hause. Während ihrer Runden genießt sie im Moment den Frühling mit Vogelgezwitscher und aufgehender Sonne. Genauso liebt sie aber auch frischen Schnee, den sie mit ihren Zeitungen unter dem Arm als Erste betreten darf. Fledermäuse und Caramello, der Stubentiger, der jede Nacht seine Streicheleinheiten einfordert, sind ihre tierischen Freunde in der Nacht. "Die Fitness im hügeligen Haan und die frische Luft sind auch nicht zu verachten", sagt die Zustellerin.

Um acht Uhr legt sich Silvia Hölscher ins Bett und holt sich ihre Portion Schlaf. "So richtig ausschlafen kann sie sonntags. Auch das ist in ihrem Biorhythmus nach drei Jahren fest verankert. Von all den Vorteilen, die ihr der Job als Zustellerin bietet, versucht sie auch andere zu überzeugen. "Ich mache rege Werbung bei jungen Müttern und im Bekanntenkreis. Besonders freue ich mich, wenn mein Nachbar mich in den nächsten Tagen probeweise begleitet", sagt sie. Denn jeder, der Lust auf bezahlte Fitness, frische Luft und einen ganzen Tag zur freien Gestaltung hat, sollte sich nach Silvia Hölschers Meinung als RP-Bote melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: RP-Zusteller gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.