| 00.00 Uhr

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt
Aufbruch in neue Zeiten

Hilden. In Unterhaan zieht eine ganze Kita um - vom immer wieder angepassten Altbau-Provisorium in einen maßgeschneiderten Neubau gleich nebenan. Die Private Kindergruppe - Mitarbeiter und Vereinsmitglieder - ist hoch motiviert, das gemeinsame Ziel zu schaffen. Gemeinsam wurde vor Weihnachten auch der Haushaltsplan für 2018 beschlossen. Das große Ziel heißt vornehmlich Haushaltsausgleich. Der soll ja schon 2019 möglich sein. Und das möglichst auch ohne Steuererhöhungen. Schon jetzt gibt es viele Wünsche für die Jahre nach dem Neubau des Haaner Gymnasiums, der die Investitionen in den nächsten 30 Monaten beherrschen wird. Ob Rathausneubau oder Neubau des Grundschulstandortes Steinkulle, Kita Erikaweg sind da nur drei Stichworte.

Bei allen Plänen fehlen in den letzten Jahren Aussagen, wie sich die Politik denn eine Sanierung der Haaner Stadtfinanzen und eine Entschuldung vorstellt. Einzig auf weiter sprudelnde Steuerquellen zu setzen, birgt Risiken.

Wenn jetzt zum Jahresende Rückschau gehalten wird, aber auch Ausblick, so sollte die Perspektive doch etwas weiter gefasst werden. Denn es wird auch künftige Generationen geben. Die werden nicht allein für die Schulden ihrer Vorfahren aufkommen, sondern auch noch selbst gestalten wollen. Letzteres wird eh ein schwieriges Unterfangen, da durch den Beschluss des jüngsten Regionalplanes einmal mehr Freifläche (Backesheide) zum Gewerbeland werden soll.

ralf.geraedts@rheinische-post.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Postskriptum Die Woche In Unserer Stadt: Aufbruch in neue Zeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.