| 00.00 Uhr

Hilden
Bau für Elbsee-Spa hat begonnen

Hilden: Bau für Elbsee-Spa hat begonnen
Neben den Gebäuden entstehen auch 270 Parkplätze, die über die Straße Schalbruch angefahren werden. FOTO: Olaf Staschik
Hilden. Investor Stephan Theune will das 20 Millionen-Projekt bis Ende 2016 fertigstellen und dann eröffnen. Von Christoph Schmidt

Die Bauarbeiten für die Vabali Spa am Elbsee unmittelbar an der Stadtgrenze zu Düsseldorf haben gerade erst begonnen. Online kann man aber schon vergünstigte Gutscheine für die Düsseldorfer Wellness-Oase erwerben. Zwei Stunden Sauna kosten 15,50 Euro, die Tageskarte ist für 31,50 Euro zu haben. Eintritt-Abos werden ab 155 Euro (11 mal 2 Stunden) beziehungsweise 315 Euro (11 mal Tageskarte) angeboten. In nur einem Jahr soll das 20 Millionen Euro teure Großprojekt hochgezogen werden. "Ende 2016" will Investor Stephan Theune, den unsere Redaktion in Indien erreichte, eröffnen.

Gut sieben Jahre lang ist über das Projekt politisch diskutiert und gestritten worden. Manchmal schien es kurz vor dem Scheitern zu stehen. Anfangs gab es heftigen Widerstand von Naturschützern und Wassersportlern am Elbsee. Die Stadt Düsseldorf fand jedoch einen Kompromiss zwischen Naturschutz, Naherholung, Wassersport und Wellness. Ein Teil des Elbsees ist Naturschutzgebiet. Den See dürfen Hildener und Düsseldorfer Wassersportler aber nutzen.

Erholen und ausspannen mit fernöstlichem Flair: Das ist das Konzept der neuen Vabali-Anlage am Elbsee. FOTO: Theune Spa Management

Die Gebäude der neuen Wellnessanlage am Südufer (20.000 Quadratmeter) haben maximal zwei Geschosse und richten sich u-förmig zum Elbsee aus. Auf dem seeseitigen Freigelände entstehen zwei freistehende eingeschossige Saunagebäude. Große Teile der Dächer werden begrünt. Alle Bäume bis auf neun bleiben stehen, die gefällten werden nachgepflanzt. Zunächst waren Stege für die Gäste in den Elbsee geplant. Die Stadtverwaltung Düsseldorf legte jedoch ihr Veto ein. Begründung: Laut gültigem Landschaftsplan seien Stege nicht zulässig. "Wir haben einen Kompromiss mit der Stadt Düsseldorf gefunden", erläutert Theune: "Wir dürfen am Seeufer rund 200 Quadratmeter große Terrassen und eine Sauna mit Seeblick bauen. Wir hätten lieber Stege gehabt, aber mit dieser Lösung müssen und können wir leben."

Die neue Vabali Spa Düsseldorf verfügt über 500 Ruheplätze, elf außergewöhnliche Saunen, darunter eine Trockensauna, zwei Dampfbäder, einen großen Außen- und Innenpool,ein Restaurant und ein Café. In neun Behandlungsräumen werden klassische Massagen, aber auch Reiki oder Shiatsu angeboten. Die Anlage soll das ganz Jahr über von 9 bis 24 Uhr geöffnet sein. Die Zahl der Besucher ist auf maximal 700 Gäste beschränkt. Damit könnten theoretisch 255.500 Gäste im Jahr in der neuen Wellness-Oase relaxen. Schwimmen im Elbsee dürfen sie nicht - aber den Anblick genießen. Das Vabali-Spa-Konzept kommt bei den Kunden - Theune betreibt bereits sechs Großanlagen mit jährlich mehr als einer Million Besucher - offenbar gut an. Die Vabali Spa Berlin (eröffnet 2014) hat knapp 56.000 "Likes" ("Gefällt-mir") bei Facebook. Die Gäste geben der Einrichtung 4,5 von 5 Sternen. Die neue Vabali Spa Düsseldorf am Elbsee verfügt über 277 Parkplätze, die über die Straße Schalbruch angefahren werden sollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Bau für Elbsee-Spa hat begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.