| 00.00 Uhr

Hilden
Für Bankgeschäfte genügt jetzt ein Video

Hilden. Die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV) erweitert ihr Online-Angebot und wird ab dem 1. Oktober einen neuen Service anbieten: die Video-Legitimation. Wer bei der Sparkasse HRV einen Vertrag abschließt und zum Beispiel ein Konto eröffnen möchte, muss seine Identität durch Ausweis oder Reisepass nachweisen - sich also "legitimieren". Bisher war es dazu erforderlich, eine Filiale der Sparkasse aufzusuchen oder das so genannte Postident-Verfahren zu nutzen, bei dem man in einer Postbankfiliale über den Personalausweis seine Identität nachweist. Dies galt auch für Online-Banking-Nutzer. Bei der Sparkasse HRV wird es künftig möglich sein, sich auch von zu Hause aus oder von unterwegs zu legitimieren, und das sieben Tage die Woche, rund um die Uhr und innerhalb von fünf Minuten. Wer die Video-Legimitation nutzen möchte, benötigt - neben seinem Ausweis - nur ein Smartphone, Tablet oder einen PC mit Webcam. Das Verfahren ist dabei selbsterklärend - besondere technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Nach dem Aufruf der Sparkassen-Homepage verbindet sich der Kunde per Videoschaltung mit einem Mitarbeiter der S-Direkt-Marketing, einem Dienstleister aus der Sparkassenfinanzgruppe. Dieser begleitet ihn durch den gesamten Vorgang, sagt zum Beispiel, wie der Ausweis vor die Webcam gehalten werden muss. Das Dokument wird fotografiert, gespeichert und auf verschiedene Sicherheitsmerkmale überprüft. Oliver Radulovic, Direktor Vertrieb und Marketing in der Sparkasse HRV, ist überzeugt, dass die Video-Legitimation gut ankommen wird: "Das Verfahren ist nicht nur einfach und bequem, sondern auch rechtssicher - für den Kunden eine runde Sache."

Weiterführende Informationen gibt es auf der Homepage unter www.sparkasse-hrv.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Für Bankgeschäfte genügt jetzt ein Video


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.