| 00.00 Uhr

Hilden
Georgsritter erobern Kita der Johanniter

Hilden. Zum 20-jährigen Bestehen erinnerte die Einrichtung mit einem Ritterfest an die Wurzeln der Träger. Von Nicole Kuska

Zwei als Ritter verkleidete Darsteller kämpfen mit einem Schwert gegeneinander. Zwölf Kinder stehen an der Absperrung zur Bühne und fiebern bei dem Kampf mit. "Mach ihn jetzt fertig", ruft ein kleiner Junge mit einem Stock in der Hand.

Zu ihrem 20. Bestehen hat die Johanniter-Kindertagesstätte in Hilden am Tucherweg ein Ritterfest veranstaltet. Für die Kinder gab es Aktionen wie einen Ritterparcours, einen Ritterhelm-Bastelstand, einen Ballon-Weitflug-Wettbewerb, Rittergeschichten und die verkleideten Georgs Ritter zum Anfassen.

69 Kinder in drei Gruppen und im Alter von zwei bis sechs Jahre gehen momentan in den Kindergarten. Im Laufe der Jahre hat die Einrichtung einige Auszeichnungen bekommen: "Wir haben das Gütesiegel,Anerkannter Bewegungskindergarten' erhalten und wurden mit dem Qualitätssiegel der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder (BETA) der Diakonie ausgezeichnet. Außerdem sind wir durch unsere mathematischen und technischen Bildungsinhalte zum ,Haus der kleinen Forscher' zertifiziert worden", erklärt Leiterin Inga Roppel.

Im Jahr 2010 wurde der Kindergarten umgebaut, so dass auch U3-Kinder aufgenommen werden können: "Insgesamt hat sich der U3-Bereich sehr gut etabliert. Früher wäre das gar nicht vorstellbar gewesen, weil es nicht üblich war, zweijährige Kinder in die Kindertagesstätte zu bringen", so Roppel.

Insgesamt gebe es bei dem Kindergarten ähnliche Probleme, wie bei anderen Einrichtungen: "Grundsätzlich fehlen ja in allen Kindergärten Plätze, und auch wir sind auf der Suche nach neuem Personal. Bei uns ist es nicht anders, aber wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre und sind gespannt, was noch so auf uns zu kommt", erzählt Roppel. Auch die Georgsritter aus Solingen waren zu Gast beim Kita-Fest und kamen bei den Besuchern gut an: "Wir sind ein ehrenamtlicher Verein und veranstalten Ritterspiele auf Schloss Burg in Solingen. Ansonsten besuchen wir aber auch Kindergärten sowie Grundschulen und begeistern die Kleinen für die Ritterzeit", erklärt Georgs-Ritter Christian Matzke. Lukas Mettelsieter ergänzt: "Die Kämpfe haben eine Choreographie und die Kinder sind oft begeistert. Sie können sich auch einen Helm von uns aufsetzen, sich ein Kettenhemd oder Schwert anschauen."

Emanuela Nobel ist mit ihrer Familie zu dem Fest gekommen: "Wir haben Freunde, deren Kinder in den Kindergarten gehen und waren auch schon letztes Jahr hier. Es gibt wirklich schöne Aktionen und die Kinder genießen es, hier zu sein."

Der Johanniter-Orden, dem weltweit rund 4000 Ritter angehören, ist Träger der Johanniter-Unfall-Hilfe und der Johanniter-Hilfsgemeinschaften, die wiederum Krankenhäuser, Altenpflegeeinrichtungen und eben auch Kitas betreiben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Georgsritter erobern Kita der Johanniter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.