| 00.00 Uhr

Leerstände, Umzüge, Neuvermietungen
Hildener Einzelhandel ist stark in Bewegung

Leerstände, Umzüge, Neuvermietungen: Hildener Einzelhandel ist stark in Bewegung
Links: Fahrradhändler Oliver Hoffmann vergrößert sich. Rechts Angelika Jachmann hat ein "Barrique"-Geschäft in der Bismarckpassage eröffnet. FOTO: ola/teph
Hilden. Volker Hillebrand (Stadtmarketing): Die Verhandlungen werden schwieriger und dauern länger, berichten die Vermieter. Von Christoph Schmidt

Leerstände, Umzüge, Neuvermietungen: In der Hildener Innenstadt tut sich einiges, berichtete Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand jetzt im Wirtschaftsförderungsausschuss.

Oliver Hoffmann zieht mit seinem Fahrradstudio von der Hochdahler Straße 2 in die ehemalige Rossmann-Filiale Am Kronengarten um. Die hatte die Drogerie-Kette Mitte Juni aufgegeben. Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung haben den Umzugs von Olli's Fahrradstudio vermittelt. Hoffmann vergrößert sich von 120 auf 700 Quadratmeter. Die Neueröffnung ist für Februar 2018 geplant.

Links Woolworth-Eröffnungsmanager Matthias Otto und Bezirksleiterin Elif Kurt. Rechts: An der Mittelstraße 30 eröffnet in Kürze ein Unitymedia Store. FOTO: Staschik/Genath

Das Asien-Restaurant Nam (Rathaus-Galerie) hat an der Mittelstraße 59 eine Filiale eröffnet. Zuvor war dort Fisch Schälte. Das Geschäft sei nicht wirtschaftlich gewesen. Nam hat den noch acht Jahre gültigen Pachtvertrag für das Ladenlokal übernommen. Huynhj Le serviert dort original vietnamesische Küche. Jeder Gast kann sich eine individuelle Speise zusammenstellen. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr. Angelika Jachmann hat in der Bismarck-Passage ein "Barrique"-Geschäft (ehemals Spielwarenladen Pinocchio) eröffnet. Auf knapp 200 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet die Franchise-Nehmerin Weine, Whisky, Brände und Liköre sowie Feinkost, Pasta, Pesto, Gewürze und Schokoladen an. Die Geschäftsfrau aus Mettmann sei mit dem Verlauf der ersten beiden Wochen "sehr zufrieden", berichtet Hillebrand.

Das Ladenlokal Mittelstraße 30 (ehemals Pelzmode Kristen) wird gerade umgebaut. Dort wollte ein Anbieter von hochwertiger Damen-Oberbekleidung einziehen. Der Mietvertrag sei schon unterschrieben gewesen, da habe der Mieter telefonisch abgesagt: Das sei ungewöhnlich. Jetzt ziehe dort in Kürze ein Unitymedia Store ein.

FOTO: Köhlen Stephan

Auch am Axlerhof tut sich was. Seit mehr als einem Jahr steht das Ladenlokal des ehemaligen Eiscafes San Marco Warrington-Platz/Ecke Axlerhof leer. "Das Objekt ist endlich vermietet", berichtet Hillebrand: "Seit zwei Wochen gibt es einen unterschriebenen Mietvertrag." Ein bekannter Hildener wolle dort ein Gastronomie-Konzept umsetzen. Die Neueröffnung sei für Frühjahr/Sommer 2018 geplant. Das Geschäft "Starphone" am Axlerhof ist in das ehemalige Lokal von "Romeo und Julia" umgezogen. Das ehemalige Ladenlokal von "Star-phone" wolle ein Wuppertaler übernehmen und dort ein Beauty-Konzept umsetzen - mit Fischen als Fußpfleger. Der Mann habe schon auf Mallorca ein Sonnenstudio betrieben.

Mitte Juli zog Woolwoorth als Nachfolger für Strauss Innovation an der Mittelstraße 101-103 ein. Auf der knapp 950 Quadratmeter großen Verkaufsfläche bietet es rund 6000 Artikel für den täglichen Bedarf an. Der Kontakt mit Woolworth sei auf der internationalen Gewerbeimmobilien-Messe Expo Real 2016 in München zu stande gekommen, berichtete Hillebrand. Das zeige, wie wichtig die Präsenz der Hildener Wirtschaftsförderung bei der Fachmesse sei. Dort hat der Stadtmarketing-Geschäftsführer auch erfahren: "Große, namhafte Textilfilialisten fordern bei Nach- und Neuverhandlungen inzwischen Mietkürzungen von bis zu 25 Prozent - und setzen das auch durch." In Hilden sei eine solche Entwicklung für die 1a Lagen (Mittelstraße) "noch nicht erkennbar": Der Referenzpreis liege bei 40 Euro. "Aber es wird schwieriger."

FOTO: Susanne Genath
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leerstände, Umzüge, Neuvermietungen: Hildener Einzelhandel ist stark in Bewegung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.