| 16.59 Uhr

Hilden
Hilden startet beschwingt in den Frühling

Hildener Frühling 2017 mit Hilden à la Mode, Musikschul-Programm und Co.
Dass auch orthopädische Strümpfe ein Blickfang sein können, das werden am ersten Mai-Sonntag die Besucher der drei Modenschauen bei Hilden à la mode auf dem alten Markt erleben. FOTO: Stadtmarketing Hilden
Hilden. Mit einem Multi-Event-Wochenende startet Hilden in das Frühjahr. Vom 5. bis 7. Mai lockt das Weindorf in die Innenstadt. Am 6. und 7. Mai können sich Blumenfreunde beim Garten- und Blumenmarkt Blühendes, Duftendes und Gesundes für Daheim mitnehmen. Von Ralf Geraedts

Am 6. Mai präsentiert sich die Musikschule Hilden mit dem Auftritt mehrerer Ensembles und wirbt so für ihren Tag der offenen Tür eine Woche später. Und bei "Hilden à la Mode" macht das Stadtmarketing das Dutzend voll: Drei Modenschauen am Sonntag präsentieren Trends, Mode für die Frühjahrszeit und Accessoires. Und weil all diese Veranstaltungen jede Menge Besucher in die Stadt locken werden, öffnen am Sonntag, 7. Mai, von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte.

In Parks und Gärten grünt und blüht es schon seit einigen Wochen. Spätestens beim Blumen- und Gartenmarkt HILDENER FRÜHLING hält der Frühling auch in der Fußgängerzone Einzug. 60 Händler bauen auf der ganzen Mittelstraße - zwischen Gabelung und Gressardplatz - ihre Stände auf. Farbenfroh lachen Cosmea, Bornholmer Margeriten und Geranien mit anderen Frühlingsboten um die Wette. Es gibt auch exotische Gewächse und allerlei Gewürze - von der Schokominze bis zum Salbei. Sechs deutsche Winzer - aus den Anbaugebieten Rheinhessen, Mosel und dem Badischen - kredenzen ihre guten Tropfen. "Die Standplätze sind jedes Jahr innerhalb von Stunden vergeben", berichtet Markt- und Weindorf-Organisator Georg Ott. Die Winzer schätzen das Hildener Weindorf-Publikum und kommen gern in die Stadt. Genüsse gibt es auf dem Ellen-Wiederhold-Platz aber nicht nur für den Gaumen. Auch die Ohren werden verwöhnt, täglich bis 22 Uhr. Freitag spielt die "Second Hand Band" aus Monheim. Samstagabend greift "Jim Buttons" zu den Instrumenten und spielt vier Stunden unplugged. Sonntag übernimmt Jochen Paidinger den musikalischen Part.

So schön war das Multi-Event-Wochenende in Hilden FOTO: Staschik,Olaf

Samstag bestreitet die Musikschule Hilden von 11 bis 16 Uhr das Bühnenprogramm. Die Jugendband "Five@Seven" unter Leitung von Martin Schulte tritt um 11 Uhr auf. Um 12.10 und um 14.15 Uhr geben Sänger unter Leitung von Frank Lescher Kostproben ihres stimmlichen Könnens. Das Akkordeon-Ensemble von Renate Sewina ist um 13.05 Uhr zu hören. Die Erwachsenenband "Groovties" (13.35 Uhr) und "Another time" (15 Uhr) treten unter Leitung von Matthias Bangert auf.

Seit vielen Jahren beteiligt sich die Einzelhändlerin Gurdana Weber an der Modenschau. Diesmal werden um 13.30, 15 und 16.30 Uhr modische Trends für die neue Saison präsentiert. Die Models zeigen auf dem Laufsteg Produkte von Adler, Triumph, Weber Moden, La Donna. Orthopädische Strümpfe der Firma Kipp werden ebenfalls gezeigt, dazu Accessoires von Bag in Time und Brillen Rottler. "Das Publikum ist immer so begeistert", freut sich Gurdana Weber. Noch Wochen nach dem Event würden die Händler auf die Modenschau angesprochen. Und: In den Pausen zwischen den drei Schauen seien die Geschäfte voll und Kunden wollten das gerade Gesehene erwerben.

"Die Großveranstaltung ist seit Jahren gewachsen", betont Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand. Die Stadt sei immer voll bei den Aktionswochenenden. Diesmal schickt das Marketing Interviewer auf die Straße und zählt die Besucher, um mit Zahlen im Streit um verkaufsoffene Sonntage den Erfolg nachweisen zu können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hildener Frühling 2017 mit Hilden à la Mode, Musikschul-Programm und Co.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.