| 00.00 Uhr

Hilden
Lecker als Suppe, vom Blech oder mit Fisch

Hilden. Von Hildegard Hufschmidt aus Hilden stammt das Rezept für eine herbstliche Kürbissuppe. Zutaten:

1 Zwiebel (gewürfelt); 1 EL Fett; 4 Scheiben Kasseler (gewürfelt)

4 Kartoffeln (gewürfelt)

Salz, Pfeffer

Ca. 1 Liter Brühe (instant)

1-2 Zucchini (gewürfelt)

Kürbis (gewürfelt)

Majoran, Thymian

In einem großen Topf die Zwiebel in Fett anbraten, Kasseler und Kartoffeln zugeben, leicht anbraten, salzen, pfeffern, mit Brühe auffüllen und kurz aufkochen. Die Kürbiswürfel dazugeben. Zum Schluss Zucchini-Würfel in die Suppe geben, nur kurz garen. Die Suppe pürieren und mit Majoran oder Thymian abschmecken. Noch einen Schuss Kürbiskernöl - je nach Geschmack - dazu und mit gerösteten Brotwürfeln oder Kürbiskernen anreichern. Die Garzeit hängt von der Kürbissorte ab.

Ulrike Bethge aus Ratingen kombiniert Kürbis vom Blech mit Radicchio-Salat. Zutaten:

500 g Hokkaido-Kürbis

Rosmarin, Salz, Pfeffer

1 TL Honig; 1 EL Olivenöl

1 mittelgroßer Radicchio

1 EL Apfelessig; 3 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

Kürbis in dünne Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen. Honig und Olivenöl darüber träufeln. Bei 200 g auf mittlerer Schiene 20 Min. backen. Radicchio-Salat mit Sauce aus Olivenöl, Apfelessig, Salz und Pfeffer mischen. Auf Teller anrichten, mit Ziegenfrischkäse garnieren.

Ulrike Schäfer aus Langenfeld schwärmt für Kürbiskraut mit gebratenem Fisch. Zutaten für 4:

1 Hokkaido-Kürbis (800-1000 g)

600 g Blaulengfilet mit Haut oder ersatzweise Kabeljaufilet

40 g Butter

ca. 30 ml Sonnenblumenöl

ca. 50 g Schalottenwürfel

ca. 10 g Tomatenmark

etwas Paprikapulver edelsüß

150 ml Sahne

junge Spinatblätter oder Salatblätter zum Garnieren

Salz, Pfeffer

Den Kürbis waschen, in grobe Stücke schneiden, Kerne entfernen. Anschließend auf der mittleren Größe einer Küchenreibe (Küchenmaschine) raspeln. Die Schalotten mit dem Kürbis in der Butter anschwitzen. Tomatenmark und Paprikapulver hinzufügen und kurz mit andünsten. Dann die Sahne dazu geben und kurz köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist, aber nicht zerfällt. Das Blaulengfilet mit etwas Salz würzen und kross auf der Hautseite in Öl anbreiten, anschließend nur kurz auf der Fleischseitebraten (je nach Dicke 3 - 5 Min.). Den Fisch auf dem Kürbiskraut anrichten und mit Spinat- oder Salatblättern garnieren. Dazu passt frisches Baguette oder Ofenkartoffeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Lecker als Suppe, vom Blech oder mit Fisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.