| 00.00 Uhr

Tier Der Woche
Momo und Kimi helfen Monchi

Tier Der Woche: Momo und Kimi helfen Monchi
Hilden. Heute ist Momo dran. Aber vergessen wir nicht Kimi und Monchi, alle 2003 geboren. Im Hildener Tierheim nahm man das Katzentrio im Februar auf. Momo und Kimi sind ganz normale Samtpfötchen - beide noch zurückhaltend, ab und zu zickig, aber auch liebebedürftig.

Und sie sind etwas Besonderes. Liebevoll helfen sie ihrer Freundin Monchi, sich zurechtzufinden. Denn die Natur hat Monchi nicht so gut bedacht. Obwohl sie die Mutigste von dem Trio ist, dazu eine wirklich Nette und Verschmuste. Vorne hat Monchi krumme Beinchen und drei Zehen, hinten sechs Zehen.

Und erinnern Sie sich? Monchi könnte beides sein - Katze und Kater. Alles ist vorhanden. Deshalb braucht sie ihre Freundinnen nicht. Sie braucht sie, weil sie blind ist. Mal hilft ihr Kimi, mal Momo. Die beiden sind ihre persönlichen "Blindenkatzen". Was wäre das für ein dreifaches Katzenglück, wenn sie zusammen vermittelt werden könnten. Die Alternative - Momo mit Monchi oder Kimi mit Monchi. Die Katzenpfleger erhoffen sich das sehr. Trotz ihres Alters sind alle drei gesund und munter. nea

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier Der Woche: Momo und Kimi helfen Monchi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.