| 00.00 Uhr

Hilden
Retten, Bergen, Löschen - Feuerwehr zeigt, was sie kann

Hilden. Zum zweiten Mal an einem Samstag findet am 29. August der "Tag der offenen Tür" statt, zu dem die Feuerwehr ab 11 Uhr auf das Gelände Am Feuerwehrhaus einlädt. Hier können sich Bürger über die Feuerwehr, das Ehrenamt, die Ausbildung, die aktuelle Technik und das Verhalten im Brandfall informieren. Als besonderes Highlight wird die neue mobile Atemschutzübungsanlage erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Hierbei handelt es sich um einen Lkw-Sattel Auflieger, welcher durch seine beidseitigen Ausschübe genügend Raum für eine ganze Atemschutz-Übungsanlage bietet. Durch diese Übungsstrecke müssen alle Feuerwehrangehörigen des Kreises Mettmann mindestens einmal pro Jahr. Natürlich wird es beim Tag der offenen Tür für die Kleinen viele Attraktionen, wie Rundfahrten, Bungeerun, Spielgeräte, Basteln sowie kleine Löschübungen an der Spritzenwand geben. Verteilt über den gesamten Tag wird es regelmäßig wechselnde Vorführungen geben. Auch dieses Jahr wird dabei eine Fettexplosion vorgeführt, die deutlich veranschaulicht, was aus einem kleinen Feuer in der Küche werden kann, wenn man falsch reagiert.

Gegen 17 Uhr wird es als Abschluss des Familienfestes noch einmal eine große Präsentation geben, welche dann gleichzeitig zur Abendveranstaltung überleiten wird. In der neuen Fahrzeughalle will die Hildener Band "Reeentry" bis 22 Uhr das Stimmungsbarometer auf Hochdruck bringen. Für das leibliche Wohl ist auch wieder in diesem Jahr gesorgt. Liebhaber von Süßem können sich an Kaffee, Kuchen und frisch gebackenen Waffeln erfreuen. Wer es lieber herzhafter mag, hat die Möglichkeit, sich mit etwas vom Grill-Stand zu stärken. Selbstverständlich wird es auch wieder die berühmte selbstgemachte Erbsensuppe aus der Gulaschkanone geben. Und im Anschluss daran bietet sich noch ein Gang zur Schokokusswurfmaschine als Nachtisch an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Retten, Bergen, Löschen - Feuerwehr zeigt, was sie kann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.