| 00.00 Uhr

Hilden
"Capio-Jazz" stellt Ausnahmetalente vor

Hilden. Bereits zum sechsten Mal lädt die Hildener Capio Klinik Jazzfans in ihre Räume ein. Die Idee dazu hatten die Jazzmusiker Axel Fischbacher und Peter Baumgärtner. "Sie haben uns vorgeschlagen, eine Reihe mit außergewöhnlichen Künstlern zu initiieren", erzählt der Leiter Service der Klinik, Karl-Heinz Altenkamp. Am 19. Februar startet die diesjährige Reihe des "Capio Jazz" mit der Sängerin Hannah Köpf. Mitinitiator und Jazzmusiker Axel Fischbacher freut sich schon auf die Konzerte, für die sich die Cafeteria in der alten Villa an der Hagelkreuzstraße 37 für vier Abende in einen Jazzclub mit attraktiver Atmosphäre verwandelt. "Dieser Raum klingt gut", lobt der Gitarrist die besondere Akustik. 50 Besucher pro Konzert können sich schon bald davon überzeugen. Die Kölner Sängerin Hannah Köpf kommt mit ihrer Band nach Hilden. Sie hat in Amsterdam Jazzgesang studiert und bereits drei Alben veröffentlicht. Ihre Musik bezeichnet sie aber eher als Mischung aus "Singersong-Writer, Folk und Pop". In Hilden will sie ein wenig improvisieren. Fischbacher attestiert der Künstlerin, dass man "die Jazz-Einflüsse noch deutlich heraushört". Er will sie beim Capio-Jazz mit seiner Gitarre begleiten und dabei diese Jazz-Elemente ihrer Musik verstärken. Hannah Köpfs Songs beschreibt er als "nicht so vorhersehbar". Die Sängerin selbst findet sie - im Vergleich zu Popsongs - "weniger glatt gebügelt".

Am 29. April tritt Natalie Kies in der Cafeteria auf: "Sie hat mich drei Jahre lang beharkt, weil sie hier auftreten wollte und ist sogar zu einem meiner Konzerte gekommen, um mit mir zu reden", berichtet der Jazz-Gitarrist. Nachdem er sie endlich gehört hatte, erhielt die Sängerin eine Einladung in die Capio Klinik. "Eine großartige Sängerin und Klavierspielerin", schwärmt Fischbacher.

Am 2. September gastiert Noelle Haeseling in Hilden. Fischbacher kennt die Sängerin und Schauspielerin schon lange, da sie bereits mit 15 Jahren an Vocal-Jazz-Wettbewerben teilgenommen und mit ihm ein Demoband aufgenommen hat. "Inzwischen studiert sie Schauspiel in Berlin und singt nebenbei in Clubs."

Die vierte außergewöhnliche Sängerin ist Soleil Niklasson. Sie beendet die Reihe mit ihrem Auftritt am 16. Dezember. Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr; Einlass ist bereits eine Stunde früher. Karten für 12 Euro gibt es nur an der Abendkasse (ermäßigt 10 Euro). ilpl

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: "Capio-Jazz" stellt Ausnahmetalente vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.