| 00.00 Uhr

Tier Der Woche
Todunglückliche Gini braucht ein Zuhause

Tier Der Woche: Todunglückliche Gini braucht ein Zuhause
Katze Gini sucht dringend einen liebevollen Menschen. FOTO: Tierheim Hilden
Hilden. Wie empfindet das eine Katze, wenn sie verlassen wird, wenn von einem Tag auf den anderen die Zeit vorbei ist, in der sie zufrieden und glücklich mit ihrem Menschen gelebt hat? Ginis Besitzer, ein älterer Herr, ist so schwer erkrankt, dass er sich nicht mehr um sein Tier kümmern kann.

Und gerade für so eine, in die Jahre gekommene Samtpfote (geb. 2003,), wie Gini, ist es sicher schwierig, das vertraute Umfeld zu verlieren.

Kurz vor Heiligabend kam Gina in das Hildener Tierheim. Zu fremden Artgenossen, zu fremden Menschen, zu fremden Gerüchen und Geräuschen, in fremde Räume. Ihr Fremdeln vor dem Unbekannten, vielleicht auch ihre Trauer, zeigte sich bei der getigerten Katzendame in Abwehrhaltung. In der sie immer noch verharrt. Laut der Tierpfleger ist Gini todunglücklich. Sie versteckt sich am liebsten. Als wollte sie von diesem neuen Leben absolut nichts wissen. Damit sie irgendwann wieder freudig maunzen, wieder anschmiegsam und zutraulich sein kann, braucht sie liebevolle Menschen. Die sie nicht bedrängen, ihr Zeit und ein schönes Zuhause schenken. Gini ist mit Wohnungshaltung zufrieden. Aber bitte eine ruhige, in der sie die alleinige Katze sein darf. nea

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier Der Woche: Todunglückliche Gini braucht ein Zuhause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.