| 10.44 Uhr

Hilden
Trickdiebe auf A43 gefasst

Hilden. Die Hilfsbereitschaft eines älteren Herrn hat am Samstagvormittag ein Tricktrieb ausgenutzt. Trickdiebe raubten ihm das Portemonnaie und flüchteten. Stunden später konnten die Verdächtigen auf der A43 festgenommen werden.

Ermittlungen der Polizei zufolge war der Senior zunächst um Münzgeld für ein Parkticket gebeten worden. Nachdem der ältere Herr dem Unbekannten eine Münze schenkte, wurde er erneut aufgefordert, einen Geldschein zu wechseln. 

Als der Hildener seine Brieftasche zum zweiten Mal hervorholte, erhielt er einen leichten Stoß; zeitgleich wurde ihm das Portemonnaie entrissen. Umgehend stiegt der Fremde in einen blauen Bmw, der von einem zweiten Mann gefahren wurde. Das Auto fuhr Richtung Heiligenstraße davon. 

Fast zeitgleich hatte ein 67-Jähriger die Polizei gerufen, weil er ein verdächtiges Fahrzeug auf dem Lehmkuler Weg bemerkte, das mehrmals auf und ab fuhr. Doch die Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg.

Als ein 27-jähriger Polizeikommissar der Polizeiwache Mettmann wenige Stunden später nach seinem Feierabend über die A43 fuhr, erkannte er den gesuchten Bmw. Mithilfe der Autobahnpolizei konnte das verdächtige Auto schließlich angehalten und kontrolliert werden. Die beiden 19 und 32 Jahre alten Insassen ohne Wohnsitz in Deutschland konnten vorläufig festgenommen werden.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Trickdiebe auf A43 gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.