| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Ausbildungsmöglichkeiten für Zuwanderer

Hückelhoven: Ausbildungsmöglichkeiten für Zuwanderer
Jugendliche aus Zuwandererfamilien können sich über Bildungs- und Berufswege informieren. FOTO: HANS-JÜRGEN BAUER (ARCHIV)
Hückelhoven. Das Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW bietet eine weitere Informationsveranstaltung für Eltern und Jugendliche in der Infokampagne "Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!" an. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit sechs Vereinen aus dem Kreis Heinsberg sowie dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Heinsberg statt.

Die Veranstaltung "Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!" findet statt am kommenden Samstag von 13.30 bis 16 Uhr im Forum im Schulzentrum Ratheim, Heerstraße 59.

Landrat Stephan Pusch und Bernd Jansen, Bürgermeister der Stadt Hückelhoven, begrüßen die Teilnehmer. Expertinnen und Experten aus der Agentur für Arbeit und aus unterschiedlichen Bildungseinrichtungen und Ausbildungsbetrieben berichten aus erster Hand über das deutsche Ausbildungssystem und Ausbildungsmöglichkeiten in der Region. Anschließend können Interessierte sich an den Infoständen beraten lassen. Jugendliche und Eltern können sich an unterschiedlichen Beratungsinseln zu Themen der Berufsorientierung und Bewerbung informieren. Die Themen: Wie bewerbe ich mich auf eine Ausbildungsstelle? Die richtige Berufswahl - der Weg zum Traumjob. Interessierte Jugendliche sollten deshalb ihre Bewerbungsmappe zum Check mitbringen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Informationskampagne "Mein Beruf, meine Zukunft. Mit Ausbildung zum Erfolg!" statt, die im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Projekt Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW, dem Elternnetzwerk NRW.Integration miteinander und der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) durchgeführt wird. Die Kampagne hat das Ziel, Eltern und Jugendliche aus Zuwandererfamilien über Bildungs- und Berufswege zu informieren.

Unter den beteiligten Partnern sind die Polizei, die Kreissparkasse, die Handwerkskammer, Hegenscheidt, Altenheime, Wurst Esser und das Kath. Forum für Erwachsenenbildung. Die beteiligten Vereine sind der Bildungs-, Sport- und Kulturverein Kolorit, die Türkisch-Islamische Gemeinde Hückelhoven (Ditib), der Verband Islamischer Kulturzentren (VIKZ), First Audio Germany, der griechische Frauenverein und die Alevitische Gemeinde Heinsberg und Umgebung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Ausbildungsmöglichkeiten für Zuwanderer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.