| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Zierbrunnen für Rurichs Ortsmitte

Hückelhoven: Zierbrunnen für Rurichs Ortsmitte
Im Dorfmittelpunkt von Rurich soll ein neuer Brunnen entstehen. Der Entwurf sieht eine Zierbrunnenanlage mit einem achteckigen Wasserbecken vor. Die Größe der vorhandenen Fläche soll erhalten bleiben. FOTO: Jürgen Laaser
Hückelhoven. In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses stellte die Stadt Hückelhoven die Pläne zur Umgestaltung der Ortsmitte Rurichs vor. Entstehen soll dort eine Zierbrunnenanlage. Zu den Kosten wurden jedoch keine Angaben gemacht. Von Anke Backhaus

Die Stadt Hückelhoven hat in den vergangenen Jahren nicht nur die Innenstadt entwickelt, auch in den Ortsteilen hat sich viel getan. An der Reihe ist diesmal Rurich. Im Ortsmittelpunkt soll eine Zierbrunnenanlage entstehen. Darüber sprachen die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses in ihrer Sitzung.

Technischer Beigeordneter Dr. Achim Ortmanns drehte die Zeit zunächst etwas zurück: "Der Ursprung der Überlegungen hat mit dem bereits bestehenden Windpark in Rurich zu tun. Der Betreiber hatte angekündigt, die Anlage vergrößern zu wollen. Dies führte zu kontroversen Diskussionen. Mittlerweile sind die zwei alten Windräder abmontiert und zwei neue und größere errichtet worden. In Kürze gehen sie ans Netz."

Der Eigentümer der von den beiden Windrädern beanspruchten landwirtschaftlichen Fläche hat dem Windparkbetreiber per Vertrag zwar ein Recht auf die Nutzung des betreffenden Grundstücks zugesichert, damit verbunden ist allerdings die Verpflichtung, eine bestimmte Summe zur Verfügung zu stellen, die für die Dorfverschönerung eingesetzt werden soll. Die Stadt erhält die Summe als zweckgebundene Spende für die Realisierung einer Maßnahme.

Konkret angedacht ist (übrigens in enger Abstimmung mit den Ruricher Ortsvereinen), am Kreisel im Ortsmittelpunkt eine Zierbrunnenanlage entstehen zu lassen. Die Größe der vorhandenen Fläche soll erhalten bleiben. Der Entwurf sieht eine Brunnenanlage mit einem achteckigen Wasserbecken (Innenmaß etwa 4,10 Meter) vor, in der Mitte soll ein 5,25 Meter hoher Obelisk platziert werden. Der Brunnen soll von einer kreisrunden Stufenanlage und acht Zierbäumen gesäumt werden. In der Vorlage der Verwaltung ist die Rede davon, dass durch die Realisierung dieses Entwurfs die Voraussetzungen geschaffen werden, die vertraglich festgesetzte Summe investieren zu können. Damit wären rund ein Drittel der geschätzten Herstellungskosten für die Zierbrunnenanlage gesichert. Der Initiator der Maßnahme ist ebenfalls bereit, sich an den Kosten zu beteiligen.

Stichwort Kosten: Im öffentlichen Teil der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses sind keine Zahlen genannt worden - weder die Höhe der Summe, die vom Windparkbetreiber an die Stadt Hückelhoven geht, noch die geschätzten Gesamtkosten. Der Rat der Stadt Hückelhoven wird sich noch mit dem Thema beschäftigen, und das an einem närrischen Termin, denn die Ratssitzung findet am 11. November statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Zierbrunnen für Rurichs Ortsmitte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.