| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Auch Kruschel besucht Weltkindertag

Hückeswagen: Auch Kruschel besucht Weltkindertag
Das Zeitungsmonster der Rheinischen Post/Bergischen Morgenpost umarmt am Donnerstag auch gerne alle Hückeswagener Kinder. FOTO: bm
Hückeswagen. Wenn das Wetter mitspielt und sich so sommerlich wie zuletzt im Bergischen zeigt, werden am nächsten Donnerstag wieder Hunderte von Kindern über die Bahnhofstraße schlendern. Mittendrin dabei: das Zeitungsmonster der BM. Von Joachim Rüttgen

Die Planungen sind abgeschlossen, die Stände verteilt: Der Weltkindertag am Donnerstag, 6. Oktober, 10 bis 17 Uhr, soll wieder hunderte Kinder auf die für den Verkehr gesperrte Bahnhofstraße locken. "Ich hoffe schon, dass alle Kindergärten und Schulen hier vorbeischauen", sagt Yannick Pauly, Nachfolger von Mario Moritz im Jugendzentrum.

Für ihn ist es nach dem Kinderdorf, das er als Einstieg in seine neue Tätigkeit nutzte, die erste große Aktion, die er federführend mit organisiert. "Und auf die ich mich richtig freue, denn dort lerne ich ganz viele Menschen kennen, so zum Beispiel die Vertreter der freien Träger, und kann für mich wichtige Kontakte knüpfen", sagt er.

Der Blick auf den Belegungsplan der Bahnhofstraße beweist, dass es ziemlich voll wird. "Wir sind ausgebucht", sagt Pauly. Vereine und Organisationen, die sich jetzt noch entschließen sollten, mitmachen zu wollen, müssen sich unbedingt vorher im Jugendzentrum melden, um zu schauen, ob überhaupt noch Platz da ist. Aufbau ist ab 8 Uhr. Alle Teilnehmer, die Strom benötigen, müssen eine Kabeltrommel oder ein Verlängerungskabel mitbringen und sind für ihren Müll selbst verantwortlich, teilt Pauly mit.

Auf jeden Fall mit dabei ist auch die Bergische Morgenpost. Das Zeitungsmonster Kruschel besucht die Hückeswagener Kinder und bietet jede Menge Aktionen an. Die Mädchen und Jungen können am kommenden Donnerstag eintauchen in die monsterschlaue Welt von Kruschel und das Zeitungsmonster einmal live erleben: Die Kinder machen ein Selfie mit Kruschel und nehmen an einer Foto-Aktion teil, lassen sich mit monsterstarken Glitzer-Tattoos stylen oder testen ihr Wissen an einem interaktiven Buzzer und können "monstermäßige Preise" gewinnen. "Die Kinder stehen für uns an diesem Tag ganz klar im Vordergrund", sagt Pauly. Er hoffe auf möglichst viele Besucher, um die Idee des Weltkindertages breit zu streuen. Dafür hat sich das Orga-Team um Stadtjugendpflegerin Andrea Poranzke, die auch das Jugendzentrum leitet, jede Menge einfallen lassen und ordentlich die Werbetrommel gerührt. Ihrem Aufruf Anfang September sind noch einige Vereine gefolgt. "Wir haben ein sehr breites Programm auf die Beine gestellt", sagt Yannick Pauly.

Wie bereits angekündigt bringt die Gefährdetenhilfe Scheideweg ihren großen Fußball-Parcours mit, der Kindergarten Johannesstift sorgt für Basteleien aus Naturmaterialien, Traumfänger und Stockbrot; die Volksbank Oberberg kommt mit Grasköpfen in Marmeladengläsern, die Grundschule Wiehagen bastelt an ihrem Stand Brillen und Hüte. Oliver Krause steht mit seiner Gulaschkanone bereit (für Kinder kostenlos), die BEW baut eine Wasserbar auf. Auch die Gotteshütte beteiligt sich mit einer Bastelaktion. Es gibt eine Hüpfburg, die Rollende Waldschule macht mit und bringt zwei lebende Uhus und einen lebenden Falken zusätzlich zu den ohnehin vorhandenen Exponaten mit. Ein Therapiezentrum lädt an eine Fühl-Wand.

Außerdem steht Clown "Oh Larry" mit einem Spielmobil auf der Bahnhofstraße. "Er bringt auch eine Rollenbahn mit und sorgt auf der Aktionsfläche für Luftballaktionen", sagt Andrea Poranzke. Ihr ist ganz wichtig, dass grundsätzlich alle Aktionen für die Mädchen und Jungen kostenfrei sind. "Außerdem spenden einige ihre Teilnahme und verlangen keine Gebühren", sagt sie.

Weitere Teilnehmer: Awo-Kindergarten (Waffelbäckerei), Hotel Kniep (Pommes), Polizei mit zwölf Meter langem Bus (Kasperletheater zum Thema Verkehrssicherheit), Wupperverband (Informationen über das Wasser), Kindergarten Kreuzkirche (Eis), Jugendzentrum (diverse Aktionen, hierfür werden noch immer Joghurt-Trinkfläschen möglichst mit Schraubdeckel benötigt, abgeben im Jugendzentrum, Untergeschoss der Mehrzweckhalle, Zum Sportzentrum, Tel. 851056), Bibliothek/Stadt (Bücherausstellung und Rätsel für Kinder), DJ Markus (Entertainment), Verein "Mittendrin" (Sinnesparcours), Evangelische Kirchengemeinde Scheideweg und Erich-Kästner-Schule (Bastelangebote), Christliche Schriftenverbreitung Heidenstraße (kleine Flieger basteln, die auf einer acht Meter langen Flugbahn getestet werden).

Do. 6. Oktober, 10 bis 17 Uhr, Weltkindertag auf der Bahnhofstraße.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Auch Kruschel besucht Weltkindertag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.