| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Bank-Mitarbeiterin rettet 87-Jährige vor Telefon-Betrüger

Hückeswagen. Eine 87-jährige Hückeswagenerin wäre am Mittwoch beinahe Opfer des sogenannten Enkeltricks geworden. Doch einer aufmerksamen Mitarbeiterin einer Bank ist es zu verdanken, dass die Rentnerin keinen finanziellen Schaden erlitt.

Es war der typische, altbekannte "Enkeltrick", wie Polizei-Sprecher Michael Tietze gestern berichtete: Die 87-Jährige hatte den Anruf eines angeblichen Enkels erhalten, der für eine Anschaffung dringend einen höheren Geldbetrag benötige. Er würde ihr das Geld auch in Kürze zurückzahlen, versicherte der Mann am Telefon. Tietze: "Der Anrufer war so überzeugend, dass die Frau tatsächlich zur Bank fuhr." Dort klärte sie die Mitarbeiterin jedoch über die Betrugsmasche auf, weswegen es nicht zu einer Geldübergabe kam.

"Viele Betrüger haben sich auf ältere Menschen spezialisiert", berichtet der Polizei-Sprecher und rät: "Klären Sie Ihre Verwandten über die Maschen und Tricks auf und verhindern Sie so weitere erfolgreiche Taten." Beratungsgespräche können auch mit dem Kriminalkommissariat Kriminalprävention / Opferschutz unter Tel. 02261 8199-880 vereinbart werden.

Weitere Informationen zu dem Thema "Enkeltrick" gibt es im Internet unter https://polizei.nrw/artikel/sicherheit-fuer-seniorinnen-und-senioren.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Bank-Mitarbeiterin rettet 87-Jährige vor Telefon-Betrüger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.