| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Händler zufrieden auch ohne Besucheransturm und Kaufrausch

Hückeswagen: Händler zufrieden auch ohne Besucheransturm und Kaufrausch
Marc (4) war, wie so viele Kinder, begeistert von der Seifenblasen-Maschine vor "Stilmix". BM-Fotos (2): Peter Meuter FOTO: Peter Meuter
Hückeswagen. Das Wetter war optimal - trocken und keinesfalls zu heiß -, und das Konzept der Mittsommernacht mit verkaufslangem Samstag außergewöhnlich und vielseitig. Der große Besucheransturm blieb zwar aus, die Stimmung bei Händlern und Besuchern war dennoch gut.

"Die Werbegemeinschaft hat das Geld, das sie sonst in die Preise für die Verlosung gesteckt hat, in das Rahmenprogramm investiert. Das kommt ziemlich gut an, und es macht eine Menge Spaß", sagte "Stilmix"-Inhaber Karsten Schlickowey.

Obwohl die Angebote zum Thema "Zirkus" auf der Island- und der gesperrten Bahnhofstraße vielfältig waren, nutzten die Besucher die Öffnungszeiten der Geschäfte bis 21 Uhr auch für einen entspannten Einkaufsbummel. "Heute hat man einfach ein bisschen mehr Ruhe zum Einkaufen", sagte Snezana Simicic, die mit ihrer Mutter im Modegeschäft fündig wurde. Bei Spielwaren Heinhaus waren alle Verkäuferinnen in Clown-Kostüme geschlüpft. "Heute gehen die Leute einfach mal nur durch den Laden, oder die Kinder kaufen sich etwas vom Taschengeld", sagte Loredana Carofano vom Heinhaus-Team. Auch bei Optik und Schmuck Mücher war man zufrieden: Durch die entspannte Atmosphäre war ausreichend Zeit für die Beratung und die eine oder andere Augenprüfungen durch Augenoptikermeister Daniel Mücher geblieben.

Eine besondere Idee hatte Goldschmied Marcel Rehn: Während der Mittsommernacht zwischen 17 und 21 Uhr stellte er ein Schmuckstück mit einem Zirkusmotiv her. Der fertige Anhänger aus Silber stellte einen Elefanten dar, der auf einer Zuchtperle balanciert. Noch am gleichen Abend wurde das Schmuckstück für das höchste, in der Goldschmiede abgegebene Gebot versteigert. Eine Tafel vor dem Geschäft zeigte das jeweils aktuelle Höchstgebot an. "Den gesamten Erlös spenden wir dem 1-Euro-Verein. Vielleicht werden damit dann die Bänke entlang der Islandstraße wieder in Stand gesetzt", sagte Rehn. Der Austausch der unschön gewordenen Bänke ist eines der Projekte, die der Verein "(D)ein Euro für Hückeswagen" zur morgen startenden Abstimmung gestellt hat (die BM berichtete).

(heka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Händler zufrieden auch ohne Besucheransturm und Kaufrausch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.