| 00.00 Uhr

Krokus-Aktion
Jeweils 400 Euro für Islandtafel und Jugendzentrum

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN (büba) 780 Krokusse sorgten Ende Februar / Anfang März für einen vorgezogenen Frühling in den Hückeswagener Geschäften. Denn die Werbegemeinschaft hatte wieder zur Krokus-Aktion eingeladen: Wer für einen Euro einen noch nicht aufgeblühten Krokus in den Geschäften kaufte, konnte später einen Gutschein in Höhe von 20 Euro gewinnen - wenn denn sein Frühjahrsblüher in Weiß erblühte. Auch wenn die meisten später blaue Blüten präsentierten, so ergab das in den Schaufenstern doch ein hübsches Bild.

Die Werbegemeinschaft rundete die Einnahmen aus dem Verkauf der Krokusse schließlich auf 800 Euro auf, die sie an zwei soziale Zweck in Hückeswagen spendete. Gestern überreichten die beiden Sprecher der Werbegemeinschaft, Ute Seemann und Uwe Heinhaus, Schecks über jeweils 400 Euro an Ute Schenk von der Islandtafel und Andrea Poranzke, Stadtjugendpflegerin und Leiterin des Jugendzentrums.

Die Islandtafel nutzt die Spende zur Mitfinanzierung der Ferienfreizeit von Jugendlichen vom 26. Juni bis 9. Juli nach Italien. Die jungen Teilnehmer planen für die Finanzierung aber noch weitere Aktionen. So möchten sie vor dem Kaufpark am Etapler Platz Pizza verkaufen und denken an einen Sponsorenlauf rund um den Stadtpark-Teich. Die 400 Euro für das Jugendzentrum fließen in das Budget für das Kinderdorf in den Sommerferien.

Wenn das mit 100 Kinder ausgebucht sein sollte, geht Andrea Poranzke von Kosten in Höhe von 27 000 Euro aus, wobei allein 10 000 Euro durch den Teilnehmerbeitrag gedeckt wären. Einen Zuschuss gibt es auch vom Oberbergischen Kreis, "der allerdings nicht so hoch wie im Vorjahr ausfallen dürfte", sagte die Stadtjugendpflegerin. 2014, bei der Premiere dieser Veranstaltung in den Herbstferien, hatte der Kreis noch 8000 Euro zugeschossen.

Weiteres Geld kommt durch Sponsoren zusammen. So stiftet die Firma Pflitsch 500 Euro, und der Erlös des Bierwagens des Stadtmarketings auf der Bierbörse (30. April bis 3. Mai) geht an das Kinderdorf. Andrea Poranzke sucht aber noch weitere Unterstützer. "Und wir brauchen noch jemanden, der nähen kann, für unsere Nähwerkstatt", sagte Andrea Poranzke. Melden können sie sich bei ihr im Jugendzentrum unter Tel. 851056. Das Interesse am Kinderdorf ist groß.

Die Stadtjugendpflegerin geht davon aus, dass beim Anmeldetag heute, Freitag 17 bis 20 Uhr, im Jugendzentrum bis zu 75 Kinder angemeldet werden. Um den Andrang zu organisieren, werden an die Besucher Nummern nach der Reihenfolge des Erscheinens ausgegeben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krokus-Aktion: Jeweils 400 Euro für Islandtafel und Jugendzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.