| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
Neue Instrumente für Realschul-Orchester

Hückeswagen. HÜCKESWAGEN Insgesamt sechs Orchester gibt es an der Realschule in Hückeswagen, in jedem musizieren rund 30 Schüler, zusätzlich zu ihrem Unterricht. Und bei so vielen musikbegeisterten Jugendlichen kann es dann auch schon einmal vorkommen, dass die Instrumente knapp werden. Daher musste die Realschule nun vier neue Holzblasinstrumente anschaffen, um den Bedarf ihrer Orchestermitglieder zu decken.

Dank der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen konnte Orchesterleiter Gerald Wasserfuhr jüngst wieder tätig werden und drei neue Klarinetten sowie ein neues Tenor-Saxofon beschaffen. Denn das Kreditinstitut unterstützte die Schule mit Mitteln aus ihrer Bürgerstiftung und dem Zweckertrag des Prämiensparens mit rund 7500 Euro bei der Anschaffung der neuen Instrumente. Marketing-Mitarbeiterin Ariane Lemmer überzeugte sich gestern davon, dass die Spende an die Realschule durchaus ihre Berechtigung hatte. "Uns ist wichtig, dass die finanziellen Mittel tollen Projekten hier vor Ort zugute kommen. Daher waren wir diesmal etwas großzügiger."

Wohl zurecht, wie sich im Obergeschoss der Realschule bestätigte. Denn dort präsentierte sich das rund 30-köpfige Orchester wie aus einem Guss und bedankte sich mit einem Ständchen für die Unterstützung. Jeder Ton saß, Dirigent Gerald Wasserfuhr war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Schüler: "Wir proben montags immer alle zusammen, mittwochs gibt es noch einmal zwei Stunden getrennten Instrumentalunterricht." Musikalisch konzentriere sich dieses Orchester eher auf Blas- und Big-Band-Musik. "Das ist aber auch den vorhandenen Instrumenten sowie den Interessen der Kinder geschuldet." Momentan proben die Schüler besonders fleißig, denn über Fronleichnam wird sich das Orchester auf eine viertätige Reise in die französische Partnerstadt Etaples begeben.

Auch Schulleiterin Christiane Klur freute sich über die Unterstützung der Sparkasse. "Mittlerweile entscheiden sich rund 70 Prozent der Schüler, nach einer Probephase einem unserer Orchester beizutreten und ein Instrument zu erwerben. Dafür zahlen sie zehn Euro pro Monat. Wenn unsere Reserven aufgebraucht sind, kommen wir mit Neuanschaffungen gar nicht hinterher. Daher ist diese großzügige Spende natürlich enorm viel wert für uns."

MARKUS PLÜM

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: Neue Instrumente für Realschul-Orchester


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.