| 20.50 Uhr

Jüchen
Feuerwehr löscht Fassadenbrand mit Drehleiter

Jüchen: Feuerwehr löscht Fassadenbrand mit Drehleiter
Die Wilhelmstraße wurde für den Verkehr gesperrt. FOTO: Christian Kandzorra
Jüchen. Am Mittwochabend hat ein Feuerwehreinsatz im Jüchener Ortskern für Aufsehen gesorgt: An der Wilhelmstraße war eine Hausfassade in Brand geraten.

Die Löschzüge Jüchen und Gierath der Freiwilligen Feuerwehr rückten um 18.10 Uhr samt Drehleiter zu dem Brand aus. Wie Feuerwehrchef Heinz-Dieter Abels erklärt, habe ein Wärmeverbundsystem an der Hauswand Feuer gefangen. Dieses bestand vor allem aus Styropor.

"Wir waren mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort und haben den Brand mit einem Wasserrohr über die Drehleiter gelöscht", sagte Abels. Teile der Fassadenverkleidung mussten dafür geöffnet werden.

Für die Aktion sperrten Feuerwehr und Polizei für den Zeitraum von etwa eineinhalb Stunden neben der Wilhelmstraße auch den Marktplatz für den Verkehr. Die Kräfte rückten gegen 19.40 Uhr ab. Was genau den Brand verursacht hat, ist nach Auskunft der Feuerwehr noch unklar.

(cka)