| 00.00 Uhr

Jüchen
Förderverein organisiert Ferienfreizeit in Bedburdyck

Jüchen. Masken, Speere und Armbänder haben die Jungen und Mädchen zum Thema Afrika gebastelt. 40 Kinder gingen jetzt fünf Tage lang auf Weltreise. So lautete nämlich das Motto der Ferienfreizeit für Kinder von sechs bis zwölf Jahren im Martinustreff in Bedburdyck Der Träger der Veranstaltung ist der Förderverein im Auftrag der Pfarre St. Martinus Bedburdyck. Von Nina Winzen und Meltem Bayir

An jedem der fünf Tage standen, wie Peter Havertz berichtet, Spiele, Aktionen, Ausflüge oder Bastelarbeiten rund um einen Kontinent auf dem Programm. Havertz gehört zu den 20 Ehrenamtlichen des Organisationsteams. Der erste Tag startete mit der Dekoration von Baumwolltaschen, die die Kinder unter anderem für Picknicke benutzen konnten. "Die 40 Kinder teilen sich jeden Morgen selbst, je nach ihrem Interesse, in Gruppen ein. In diesen Gruppen wird dann zum passenden Motto gebastelt", erklärt Melanie Winzen vom Ehrenamtler-Team. Nachmittags wurden Ausflüge mit dem Bus unternommen, unter anderem ging es in einen Zoo.

Seit vier Jahren wird die Ferienfreizeit im Martinustreff ausgerichtet. Wie in den vorherigen Jahren komponierte Thomas Kamp auch in diesem Jahr ein passendes Lied. "Der Song zur Weltreise wurde jeden Tag zusammen mit den Kindern gesungen", berichtet Verena Dyckers vom Betreuer-Team. "Auch dieses Jahr war die Ferienfreizeit ein voller Erfolg. Die Kinder waren gut gelaunt, und wir konnten sie jeden Tag aufs Neue begeistern", sagt Melanie Winzen. Zum Abschluss stand schließlich eine Feier auf dem Programm, zu der die Eltern eingeladen wurden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Förderverein organisiert Ferienfreizeit in Bedburdyck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.