| 00.00 Uhr

Jüchen
Gesellschaftsspiele begeistern 500 Besucher im "JC"

Jüchen. Maximilian Swarat ist drei Jahre alt. Seine Eltern Sarah und Dominic Swarat spielen viel mit dem Jungen. Jetzt gehörten sie zu den ersten Besuchern im Evangelischen Gemeindezentrum am Lindenplatz.

Dort wurden zum 23. Mal neue Spiele vorgestellt. Die rund 500 Besucher konnten sie in aller Ruhe ausprobieren, um zu entscheiden, ob sich der Kauf lohnt.

Der kleine Maximilian hatte sich viel vorgenommen: Er entschied sich für das Spiel "Drachenturm". Dort geht es darum, die Prinzessin Zaffira zu befreien, die der Drache Tarax in seinem Turm gefangen hält. Brüderchen Julian, gerade mal zehn Wochen alt, schaute interessiert zu. "Wir nehmen dieses Angebot immer gerne an", sagte seine Mutter. Vier Damen von der Kleinenbroicher "Zwar"-Abendgruppe kamen aus dem Nachbarort, um neue Spiele zu auszuprobieren. "Wir testen, welches Spiel wir in unsere Spielesammlung aufnehmen", erklärte Marita Schipperges. Was Rita Fischer so gut gefällt: "Hier wird man auch sehr gut beraten." Heidi Zens erklärte die Auswahlkriterien: "Wir wollen beim Spielen Spaß haben und lachen können - Strategiespiele kommen daher nicht infrage." Rosemarie Reiners, die Vierte im Bunde, erklärte: "Wir waren letztes Jahr schon hier." Das Kartenspiel "Klappe" hatte es den Frauen besonders angetan.

Sandra Reimann vom Evangelischen Jugendzentrum Holzbüttgen hatte wie immer die Spielepräsentation "Spiel mit!" organisiert. Zum zweiten Mal war auch die Kirche zur Spielstätte geworden. "Wir haben sehr viele Stammgäste", erklärt die 30-Jährige. 100 Spiele konnten am Wochenende ausprobiert werden, davon über 60 neue. "Ich habe alle Spiele mit Ehrenamtlern gespielt", erklärte Sandra Reimann. Eine Spiele-Firma hatte sogar eine Erklärerin nach Holzbüttgen entsandt.

Je später der Abend, desto älter die Besucher. Maximilian dürfte längst schon von der Befreiung der Prinzessin Zaffira geträumt haben, als immer noch neue Spielfreaks kamen.

Bockwurst mit Brötchen und Getränke gab es für kleines Geld. Woran Sandra Reimann erinnerte: "Die Spieleausleihe in unserem Jugendzentrum ist für alle kostenlos. Wir halten über 1000 Spiele bereit." Sie können immer dienstags von 15 bis 16 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr für maximal zwei Wochen ausgeliehen werden.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Gesellschaftsspiele begeistern 500 Besucher im "JC"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.