| 00.00 Uhr

Jüchen
Neues Kindermusical mit eigener Bühne

Jüchen: Neues Kindermusical mit eigener Bühne
Tolle Kostüme haben Mütter für die Kindertanzgruppe des VfL Otzenrath genäht. Sie feiern am Sonntag mit einem neuen Kinder-Musical Premiere. FOTO: Lothar Berns
Jüchen. Die Kindertanzgruppen des VfL Otzenrath bereiten sich auf die Premiere der Show "Helden der Kindheit" vor. Hunderte von Zuschauern werden in der Wilhelm-Jansen-Sporthalle erwartet zum ersten Auftritt auf der neuen Vereinsbühne. Von Karin Verhoeven

Zum ersten Mal mit einer eigenen Bühne präsentiert der VfL Otzenrath am 24. Januar seine Musicalaufführung. Die Kindertanzgruppen des VfL Otzenrath können sich auf der eigenen vier mal neun Meter großen Bühne nach Herzenslust vor den Zuschauern entfalten. Der Verein konnte diese Anschaffung mit Hilfe eines Sponsoren ermöglichen.

In der Wilhelm-Jansen-Sporthalle werden wieder hunderte von Zuschauern erwartet. Pünktlich alle zwei Jahre überraschen die Kindertanzgruppen mit einer völlig neuen Aufführung. War das große Thema im Jahr 2007 "König der Löwen", hieß es 2009 "Tarzan", 2011 "Schneewittchen" und vor zwei Jahren "Eine Reise durch die 80er Jahre". Diesmal ist das Motto "Helden der Kindheit" und beinhaltet Tänze zu Liedern aus Kinderfilmen und Serien wie "Biene Maja", "Bibi Blocksberg", "Tom & Jerry, "Heidi" und "Pippi Langstrumpf".

Die Idee zu dem Motto hatten auch diesmal die drei Trainerinnen Irina Frentzen, Monika Kortenhoff und Irina Janosch. "Im April 2015 haben wir mit den Proben begonnen," erzählt Kortenhoff und erklärt, dass die Gruppe der älteren Mädels von vor zwei Jahren inzwischen fast ausnahmslos studiert und daher nicht mehr aktiv sein kann. Es gebe aber 14 begeisterte Musical-Kids in der Gruppe von Tänzerinnen im Alter von neun bis zwölf Jahren sowie 13 noch ganz junge Mädels in der Gruppe der Sechs- bis Achtjährigen.

Kortenhoff berichtet: "Wir trainieren derzeit knapp 30 Mädchen in zwei Gruppen und werden nach der Aufführung von ,Helden der Kindheit' wieder Kinder aufnehmen - acht oder neun Mädels stehen schon wieder auf der Warteliste."

So hatten vor einem Jahr auch die jetzt sechsjährigen Musical-Kids Mathilde, Emilie, Lena, Leni, Alina und Clara angefangen. Clara und Alina sind absolut heiß aufs Tanzen und bleiben gerne nach ihrem Training noch in der Halle. Sie schauen dann zu, wie die "Großen" trainieren. Und so kommt es, dass die beiden sogar auch schon die Choreographien der "Großen" beherrschen, bei denen Claras Schwester Jana (8) mittanzt.

Viel Elan und Hilfe geht von den Eltern der Tänzerinnen aus. So nähten etliche Mütter gemeinsam mit "Haupt-Näherin" Michaela Hansen (Mutter der zehnjährigen Johanna) schon seit Anfang Dezember Kostüme. Ganz taufrisch ist nun die Nachricht, dass Madeleine Bruchmann einen Text geschrieben hat, mit dem die beiden früheren Otzenrather Musical-Stars Larissa Frentzen und Lotte Dovern durchs Programm führen werden.

Lotte und Larissa waren als Kinder schon in den 1990er Jahren in der damals frisch gegründeten Tanzgruppe, als vor der Umsiedlung noch in der Turnhalle des alten Ortes geprobt und aufgeführt wurde. Damals gab es den legendären "Stippeföttchen Rock'n Roll".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüchen: Neues Kindermusical mit eigener Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.