| 00.00 Uhr

Kaarst
Die "Rollende Spielkiste" hat einen neuen Bauwagen

Kaarst: Die "Rollende Spielkiste" hat einen neuen Bauwagen
Der neue Bauwagen der "Rollenden Spielkiste" begleitet aktuell die Ferienfreizeit der Stadt. FOTO: woi
Kaarst. Da steht er, am Rande der städtischen Ferienfeizeit auf dem Gelände des Georg-Büchner-Gymnasiums (GBG), strahlend weiß mit grauen Fensterläden: der neue Bauwagen für die "Rollende Spielkiste" der Stadt. "Er ist perfekt isoliert und hat sogar eine Heizung", sagt der städtische Jugendpfleger Ralf Schilling begeistert. Und er weiß auch schon, dass der Bauwagen nicht lange so strahlend weiß bleiben wird. "Wir wollen ihn farbig und ansprechend gestalten. Eine sehr kreative Teilnehmerin unserer Zeltfreizeit hat sich zu dem Thema schon ein paar Gedanken gemacht", sagt er und zeigt Entwürfe des Wagens voller bunter Motive oder - damit es für den Künstler später nicht zu kleinteilig wird - mit bunten Männchen und Blumen bemalt.

Allen Entwürfen gemein ist die Integration der Sponsoren-Logos. Denn weil der städtische Haushalt solche Investitionen nicht zulässt, haben Bürgerstiftung und Stadtwerke gemeinsam die rund 14.000 Euro für den neuen Wagen aufgebracht. "Es ist uns eine Herzensasche, Menschen miteinander in Kontakt und ins Gespräch zu bringen", sagt Gerda Junkers-Muck von der Bürgerstiftung. Und das ist auch das Ziel der "Rollenden Spielkiste". "Wir gehen an die Orte, an denen neu zugezogene und alteingesessene Kaarster Kinder uns besuchen können", berichtet Jugendpfleger Schilling.

So standen die insgesamt drei Spielkisten-Bauwagen zuletzt an der Bussardstraße. "Wir haben viele gemeinsame Spiele gemacht, waren sportlich mit dem Ball aktiv, haben aber auch Brettspiele wie etwa 'Mensch ärgere dich nicht' gemacht", erzählt er. Aktuell begleitet die "Rollende Spielkiste" die Freienfreizeit der Stadt und ist am GBG geparkt. Dort dient der neue Bauwagen derzeit vor allem den Betreuern als Pausenraum, birgt aber in den aufklappbaren Sitzbänken auch jede Menge "Spiel-Schätze" für die Ferien-Kinder.

Im Anschluss geht es auf das Gelände am Bauhof. "Und wir hoffen, dass wir unseren neuen Wagen auch im Winter einsetzen können. Dank Isolierung und Heizung müsste das klappen. Das wäre super - denn Kinder wollen ja auch im Winter spielen", sagt Schilling.

(dagi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Die "Rollende Spielkiste" hat einen neuen Bauwagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.