| 00.00 Uhr

Kaarst
Malerei und Skulpturen in drei Kaarster Galerien

Kaarst. Gleich drei Kunstausstellungen werden am kommenden Wochenende eröffnet. "better call the mirrow" haben die Kölner Künstlerinnen Nicola Schudy und Silke Brösskamp ihre gemeinsame Schau in der Städtischen Galerie Kaarst im Rathaus Büttgen betitelt. Die Ausstellung wird am Sonntag, 15. Oktober, 12 Uhr, vom Kulturausschussvorsitzenden Wolfgang Reuter eröffnet, der Kölner Kurator Kay von Keitz informiert das Publikum über die gezeigten Arbeiten.

Die Atmosphäre des jeweiligen Ausstellungsraumes, seine Form und Materialität oder das Umfeld sind die Basis für die Skulpturen, Installationen und Collagen von Schudy und Brösskamp. Für die Städtische Galerie entwickeln sie eine Raumarbeit, die an eine Kulisse erinnert: Ein oppulenter Vorhang sowie ein skulpturaler Einbau greifen die architektonischen Besonderheiten auf.

Ebenfalls am Sonntag um 12 Uhr eröffnet die Galerie Splettstößer (Altes Rathaus) eine neue Ausstellung. Simone Klerx, Roman Klonek und Michael Falkenstein zeigen dort ihre Arbeiten unter dem Motto "paint & cut".

Einen Tag zuvor, am Samstag, 14. Oktober, eröffnet die Galerie Fries, Düsselstraße 21, um 18 Uhr eine Ausstellung mit neuen Werken unter anderem von von Tomás Sivera und Juan Antonio Caravaca (Ende gegen 22 Uhr). In Siveras neuen Arbeiten steht der Mensch im Vordergrund. Schemenhaft und mit einer sehr reduzierten Farbpalette malt Sivera sowohl auf Holz als auch auf Aluminium. Eine Neuentdeckung ist Juan Antonio Caravaca. Von ihm werden erstmalig in Kaarst abstrakte Linienbilder aus der Serie "Bosques" gezeigt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaarst: Malerei und Skulpturen in drei Kaarster Galerien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.