| 00.00 Uhr

Premiere
Erstes Oktoberfest in Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort. Gestern Abend ist das erste Kamp-Lintforter Oktoberfest gestartet. Das Festzelt auf dem Platz neben den Stadtwerken ist blau-weiß geschmückt und mit langen Holztischen möbliert. Die Idee, bayerisches Flair in die Klosterstadt zu bringen, hatte der Kamp-Lintforter Gastronom Manfred Kant Exposito. Das Festzelt, das er hat aufstellen lassen, fasst 500 Besucher. Bis einschließlich Sonntag wird dort drei Tage lang Oktoberfest-Stimmung herrschen. Es wird ausschließlich bayerisches Bier gezapft und serviert. Auf der Menükarte stehen Brezeln, Haxen und Weißwürste. Für die zünftige Musik sorgte die Band "Alpenglühen". Für den morgigen Sonntag hat Kant Exposito einen Diskjockey engagiert. Dann wird auf dem Platz neben den Stadtwerken ein zünftiges Wiesn-Fest gefeiert. Manfred Kant Exposito ist der langjährige Inhaber des Café Madrid in Kamp-Lintfort.
(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Premiere: Erstes Oktoberfest in Kamp-Lintfort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.